Arbeitskreis Elektrobiologie e.V., das trojanische Pferd (Esoterik)

Gast, Sonntag, 13.01.2013, 11:22 (vor 2494 Tagen)

Es gibt immer weniger Bürgerinitiativen dafür immer mehr kommerzielle Nutznießer. Wer seinen Gewinn aus der„Ausbildung“ weiterer Nutznießer zieht, muss den Markt im Auge behalten. Gibt es genügend Bürgerinitiativen, die kostenlos für Nachschub sorgen? Um diese und weitere Fragen abzuklären, werden Marktanalysen aufgelegt.
Sie sind in der Regel ziemlich teuer. Eine kostengünstige Variante sehen sie hier …

Ich (Thomas Ehmann) führe die nachfolgende Befragung im Rahmen meiner Masterarbeit des Studiums der Umweltwissenschaften (infernum) durch. […] Das Ziel dieser Befragung ist es, einen Überblick über die Anzahl und Verteilung, insbesondere aber die inhaltliche Schwerpunktsetzung und die Ziele von Bürgerinitiativen zum Thema Elektrosmog in Baden-Württemberg zu gewinnen.

Thomas Ehmann ist Dienstleister (Life-Akademie) und Vorstandsmitglied des Arbeitskreis Elektrobiologie e.V. (AEB)

Da der Arbeitskreis Elektrobiologie nach eigener Satzung, §3 Punkt 1) keine eigenwirtschaftlichen Interessen haben darf und selbstlos tätig ist, müssen Dienstleistungen anderweitig abgerechnet werden. Dies geschieht, übers Ingenieurbüro Ehmann oder die Life-Akdemie (siehe Internet-Shop AEB).

Tags:
AEB, Knatterbox, Verein, Geistheiler, Trojaner, Knotenpunkt, Gemeinnützig, Satzung, Amigo-System, Elektrobiologie, Weitblick, Cluedo, Lobbyverein, Baubiologenvereinigung, Manipulationskurs, Fördermitglied, Uebeltäter, Life-Akademie

Das Spiel mit dem trojanischen Pferd

KlaKla, Dienstag, 15.01.2013, 11:10 (vor 2492 Tagen) @ Gast

Wer selbst das Risiko einer Firmengründung meiden will und nicht über das nötige Kapital verfügt, gründet also einen Verein (Beispiel: Arbeitskreis Elektrobiologie e.V.). Über dem gemeinnützigen Verein wird die Werbung abgerechnet (Mitgliedsbeiträge, Spenden, Steuermittel).

Selbstlos wirkende Referenten wie z.B. Dr. dent. Scheingraber halten sich im Umkreise von Laien auf und halten Vorträge. Ihre wahren Beweggründe bleiben im Verborgenen. Aufträge, werden an die Vorstands-/Vereinsmitglieder vergeben. So ist es wichtig für Baubiologen, sich einen der „führenden“ Vereine oderVerbände anzuschließen.

Produkte von zahlungskräftigen Firmen werden beworben sowie man von ihnen entweder kostenlos Messgeräte bekommt und/oder an Mitglieder günstiger abgegeben werden. Ich denke da z.B. an die Knatterbox. Obwohl es mehrere auch günstigere Geräte gibt, ist diese Knatterbox immer wieder bei Bürgerinitiativen und Baubiologen zu sehen.

Der Anschluss am BUND ist soweit ich das heute verstehe eine logische Schlussfolge. Denn dieser gemeinnützige Verein verfügt über eine Vielzahl von Mitgliedern, Geld und evtl. Macht in der Politik. Das ist mVn eine Parallele die ich aus dem ADAC-Check ziehe.

Dem BUND wird mVn ein überzogenes Vertrauen geschenkt welches er nicht verdient hat.

Betroffene Wutbürger/Funkgegner sollten sich gut überlegen ob sie dem BUND, Diagnose-Funk oder der Kompetenzinitiative beitreten. Von da bekommt man keine Hilfe und dass ist mVn daran zu erkennen, welche Ziele* sie verfolgen, was sie in der Vergangenheit erreicht haben, welche Vorstandsmitglieder im jeweiligen Verein sind und was für Mitglieder (Profiteure) den Verein ausmachen.

* Siehe z.B.Satzung Arbeitskreis Elektrobiologie Ziele (aus dem Jahr 2005).

Also Vorsicht vor Trojanern.

Verwandte Thereads
Viele Vereine - gleiche Alarmschürer
BUND, PANDORA, Diagnose-Funk, KOI: eine unheilige Allianz
Funklochklinik Brasilien lockt deutsche Mediziner an

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Werbung, Finanzierung, Täuschung, Bündnis, Verein, Zahnarzt, Gemeinnützig, Mitgliedschaft, Lobbyist, kommerzielle Interessen

Hausverwaltung Martin Karlsruhe Puls-Schlag e.V.

KlaKla, Freitag, 18.01.2013, 14:41 (vor 2489 Tagen) @ Gast

Ähnliches Geschäftsmodell Hausverwaltung Martin aus Karlsruhe mit baubiologischer Beratung.

Direkte Verbindung zum Vorstand, gemeinnütziger Verein, Puls-Schlag e.V.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Schorpp, Verein, Vorstand, Puls-Schlag, Hausverwaltung

Thomas Ehmann und der AEB haben sich getrennt

KlaKla, Dienstag, 01.11.2016, 07:32 (vor 1106 Tagen) @ Gast

Der Arbeitskreis Mobilfunk (AEB) hat augenscheinlich seine direkte Verbindung zum Kommerz gekappt. Der Verein so scheint es ist auf drei Personen zusammen geschrumpft.

Das ehemalige Vorstandsmitglied Thomas Ehmann ist raus. Hier und da findet man noch eine Stellungnahmen von ihm auf der Webseite des AEB. Er und Brigitte Ehmann führen heute den Verein "Berufsverband Elektrobiologie". Früher wurden sogenannte News vom AEB verbreitet, heute erscheinen diese im neuen Outfit hier. Übernommen hat der sogenannte Berufsverband die Auflistung ausgebildeten Elektrobiologen. Es gibt keine Links zum Arbeitskreis Elektrobiologie (AEB) und der AEB hat keine zum Berufsverband Elektrosmog (BEB). Neu ist mir, das Herr Ehmann einen Dr.-Titel trägt, jedoch mit einer Einschränkung UCN.

Verwandte Threads
Seminar zum Führen einer elektrobiologischen Beratungsstelle
Arbeitskreis Elektrobiologie will, dass Lerchl schweigt
Geiler Heiler aus München - Brunntal

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
AEB, Scheingraber, Elektrobiologie, Sonderbotschafter, Life-Akademie, Ehmann, BEB

Nebenberuflich selbstständig als "Elektrobiologe"

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 02.11.2016, 21:07 (vor 1105 Tagen) @ KlaKla

Das ehemalige Vorstandsmitglied Thomas Ehmann ist raus. Hier und da findet man noch eine Stellungnahmen von ihm auf der Webseite des AEB. Er und Brigitte Ehmann führen heute den Verein "Berufsverband Elektrobiologie".

Und mit folgenden Worten versucht Herr Ehmann Teilnehmer für seine Ausbildung zum "Elektrobiologen" zu rekrutieren. Der Text ist ein Auszug aus dem Originalsprech, der dem unten eingebundenen Video (von 2008) entnommen ist:

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung der Handy und Mobilfunktechnologie steigt die Nachfrage nach Elektrosmog Messungen immer mehr an. Der Trend ist deutlich erkennbar, so dass die Chancen sich in diesem Segment nebenberuflich selbstständig zu machen noch nie so gut waren.

Elektrosmog ist eine der verbreitetsten Verursachung zahlreicher Zivilisationskrankheiten. Forschungsergebnise über biologische Wirkungen des Elektrosmogs weisen darauf hin, dass viele Ursachen gesundheitlicher Beschwerden auf Elektrosmogbelastung, elektrische Wechselfelder, magnetische Wechselfelder und elektromagnetische Strahlung zurück zu führen ist.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Dr. phil. Thomas Ehmann (Gesundheitswissenschaftler)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 01.11.2016, 20:41 (vor 1106 Tagen) @ Gast

Ich (Thomas Ehmann) führe die nachfolgende Befragung im Rahmen meiner Masterarbeit des Studiums der Umweltwissenschaften (infernum) durch. […] Das Ziel dieser Befragung ist es, einen Überblick über die Anzahl und Verteilung, insbesondere aber die inhaltliche Schwerpunktsetzung und die Ziele von Bürgerinitiativen zum Thema Elektrosmog in Baden-Württemberg zu gewinnen.

Thomas Ehmann ist Dienstleister (Life-Akademie) und Vorstandsmitglied des Arbeitskreis Elektrobiologie e.V. (AEB)

Also bitte: Dr. phil. Thomas Ehmann (Gesundheitswissenschaftler) - so viel Zeit muss sein!

Dr. Ehmann (Jg. 1957) ist ein Spätzünder, denn noch bis 2013 kam er ohne Doktortitel aus. Den muss er, knapp an die 60 Jahre alt, erst anno 2014 erworben haben.

Auf seiner Website steht:

Thomas Ehmann ist Research Fellow des Interuniversitären Kolleg für Gesundheit und Entwicklung Graz / Schloss Seggau

Und bei den Österreichern wiederum heißt es:

Die Programme (M.Ed., M.Sc., Dr.) werden in einer transnationalen Zusammarbeit von der Universidad Central de Nicaragua angeboten, wurden 2012 durch das österreichische Wissenschaftsministerium nach § 28 Hochschulqualitätssicherungsgesetz registriert und sind nunmehr auch bei der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung eingetragen. In Österreich sind die vergebenen akademischen Grade ohne Herkunftsangabe führbar.

Vertrauenerweckend klingt das nicht und in Deutschland muss Herr Ehmann aller Voraussicht nach die Herkunft seines akademischen Titels offen legen. Das tut er auch im Impressum seiner Website, dort wird aus dem soliden Dr. phil. im Handumdrehen ein schwabbeliger Dr. phil. Integrated Health Sciences, PhD (UCN). Ob diese ziemlich widerwillig eingeräumte Herkunftsangabe allein im Impressum reicht, um Herrn Dr. phil. Ehmann oder Dr. Ehmann in Sicherheit zu wiegen, darf bezweifelt werden. Doch solange niemand nach § 132a Abs. 1 StGB Einspruch erhebt, könnte unser spät gezündeter Titelheld mit einem blauen Auge davon kommen.

Ich werde ihn jedenfalls nicht hinhängen. Mir reicht schon die Erkenntnis, dass Dr. phil. Thomas Ehmann für "Thank you for Calling" wirbt. Es passt wieder einmal alles nahtlos zusammen :-).

Noch 2015 ließ Dr. phil. Ehmann auf seiner Website wissen:

Ab sofort ist es möglich über die Life-Akademie eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Zusammen mit Thomas Ehmann und der Universidad Azteca sowie der Universidad Central de Nicaragua können Sie im blended learning Fernstudium in 4 Semestern einen MSc in Health Science und einen MBA in Gesundheitsökonomie erwerben.

Die blendend guten Verbindungen nach Mittelamerika müssen indes von kurzer Dauer gewesen sein. Denn heute bietet der ungemein vielseitige Mann diese famosen Fernstudien, von denen eines auffällig an seinen eigenen "Master of Science" erinnert, nicht mehr an.

Hintergrund
Wie ich mir einen Doktortitel erschummelte
Ihr Doktortitel. Legal. Anerkannt. Führbar
Darf der Doktortitel in Deutschland getragen werden?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Fernlehrgang, Elektrobiologie, Masterarbeit, Qualifikation, Ehmann, Doktortitel

Dr. phil. Thomas Ehmann (Gesundheitswissenschaftler)

Robert, Donnerstag, 03.11.2016, 22:27 (vor 1104 Tagen) @ H. Lamarr

Und bei den Österreichern wiederum heißt es:

Die Programme (M.Ed., M.Sc., Dr.) werden in einer transnationalen Zusammarbeit von der Universidad Central de Nicaragua angeboten, wurden 2012 durch das österreichische Wissenschaftsministerium nach § 28 Hochschulqualitätssicherungsgesetz registriert und sind nunmehr auch bei der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung eingetragen. In Österreich sind die vergebenen akademischen Grade ohne Herkunftsangabe führbar.

Vertrauenerweckend klingt das nicht und in Deutschland muss Herr Ehmann aller Voraussicht nach die Herkunft seines akademischen Titels offen legen. Das tut er auch im Impressum seiner Website, dort wird aus dem soliden Dr. phil. im Handumdrehen ein schwabbeliger Dr. phil. Integrated Health Sciences, PhD (UCN). Ob diese ziemlich widerwillig eingeräumte Herkunftsangabe allein im Impressum reicht, um Herrn Dr. phil. Ehmann oder Dr. Ehmann in Sicherheit zu wiegen, darf bezweifelt werden. Doch solange niemand nach § 132a Abs. 1 StGB Einspruch erhebt, könnte unser spät gezündeter Titelheld mit einem blauen Auge davon kommen.

Psiram hat da noch ein paar Infos zusammengetragen:
https://www.psiram.com/ge/index.php/Interuniversit%C3%A4res_Kolleg_f%C3%BCr_Gesundheit_und_Entwicklung

In der Quelle [3] heisst es auf der Seite von anabin (steht für Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise):
Die von der UCN in Deutschland und Österreich betriebenen Außenstellen genügen nicht den hiesigen Anforderungen und akademischen Standards einer hochschulischen Einrichtung. Die im Wege des Fernstudiums erworbenen Abschlüsse können daher hier nicht zur Anerkennung empfohlen werden.

Wen wundert´s?

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Titelmania, Elektrobiologie

Dr. Thomas Ehmann im Wandel der Zeiten

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 17.10.2018, 14:42 (vor 391 Tagen) @ H. Lamarr

Also bitte: Dr. phil. Thomas Ehmann (Gesundheitswissenschaftler) - so viel Zeit muss sein!

Herr Ehmann hat wohl Druck bekommen und seinen Doktor der Philosophie Dr. phil. Integrated Health Sciences, PhD (UCN) auf einen Universaldoktor Dr. Integrated Health Sciences eingedampft (Stand: heute).

Nichts in seinem Impressum deutet jetzt noch auf die Quelle "Universidad Central de Nicaragua" seiner akademisch anrüchigen weil hierzulande nicht anerkannten Doktorwürde hin. Dies ist in Deutschland rechtlich nicht zulässig und macht Herrn Ehmann angreifbar.

Wikipedia: Der Doktorgrad bringt seinem Träger gesellschaftliches Ansehen und eventuell eine Einkommenssteigerung, abhängig von Beruf und Land. Daher besteht für manche Menschen die Versuchung, den Grad auch ohne die entsprechende Qualifikation sowie Investition von Zeit und Aufwand zu erlangen. Attraktiv ist vor allem der Grad ohne den Zusatz „h. c.“ und ohne die Auflage, ihn mit Herkunftsangabe führen zu müssen. Auf legalem Wege ist dies in Österreich bzw. Deutschland nicht ohne reguläre Promotion nebst Dissertation möglich.

Herr Ehmann zündet in seinem Impressum derzeit regelrecht ein Feuerwerk an mehr oder weniger befremdlichen akademischen Titeln, anscheinend in der Hoffnung, damit Eindruck auf seine Kunden machen zu können. Vielleicht ist die protzige Titelliste aber auch ein gewollter Filter: Wenn einer sich davon nicht abschrecken lässt, sondern angezogen fühlt, den weiß Herrn Ehmann richtig zu nehmen.

Dr. Integrated Health Sciences
MSc Master of Science Umweltwissenschaften
Dipl. Ing. (FH) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)
MA Master of Arts Komplementäre Gesundheitswissenschaften
Research Fellow des Interuniversitären Kolleg für Gesundheit und Entwicklung Graz / Schloss Seggau

Wer es noch nicht weiß, Thomas Ehmann ist nicht nur als selbständiger "Elektrobiologe" unterwegs, sondern auch 1. Vorsitzender des 2016 in Stuttgart eingetragenen Vereins "Berufsverband Elektrobiologie".

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Stuttgart, Elektrobiologie, Impressum, Qualifikation, Ehmann, Berufsverband Elektrobiologie

Dr. Thomas Ehmann im Wandel der Zeiten

Robert, Sonntag, 21.10.2018, 22:03 (vor 387 Tagen) @ H. Lamarr

Research Fellow des Interuniversitären Kolleg für Gesundheit und Entwicklung Graz / Schloss Seggau

Auf der Seite des Interuniversitären Kollegs Graz / Schloss Seggau findet man bei "Doktorat" auf der Seite
https://www.inter-uni.net/de/node/111
dieses:

Dr. (Health Sciences bzw. Psychology bzw. Education)
Kosten:
1 x € 17.400 oder (indexangepasst) 6 Semesterbeiträge zu je € 2.900

Es ist so unfassbar peinlich!

Das ist auch noch nett:
https://www.inter-uni.net/de/Kritische_Stimmen

Da wird jedem schlecht, der seinen Uni-Abschluss oder seine Promotion auf ordentliche Art und Weise an einer anständigen Universität über die Bühne gebracht hat.
Aber wenn es die Nachfrage gibt...
Und wir haben ja auch noch einen "kleinen Doktor" im Ministerrang.
Oh je.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Meister der Wissenschaften

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 02.11.2016, 09:30 (vor 1105 Tagen) @ Gast

Ich (Thomas Ehmann) führe die nachfolgende Befragung im Rahmen meiner Masterarbeit des Studiums der Umweltwissenschaften (infernum) durch. […] Das Ziel dieser Befragung ist es, einen Überblick über die Anzahl und Verteilung, insbesondere aber die inhaltliche Schwerpunktsetzung und die Ziele von Bürgerinitiativen zum Thema Elektrosmog in Baden-Württemberg zu gewinnen.

Schade, von dieser sicher hochinteressanten Masterarbeit über Anti-Mobilfunk-Bürgerinitiativen im Ländle konnte ich im www keine Spur finden. Glaubt man dem Impressum auf seiner Website, nennt Herr Ehmann inzwischen jedoch unter anderem einen "Master of Science" sein eigen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Masterarbeit

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum