Murray vs. Motorola: US-Hirntumorverfahren wird eingestellt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 23.07.2023, 21:40 (vor 265 Tagen)

Anlässlich der Statusanhörung am 19. Juli 2023 haben das Gericht und die Parteien den Stand des Verfahrens erörtert. Wie das Gericht noch am selben Tag mitteilte, haben die Parteien, namentlich die federführenden Anwälte Seamus C. Duffy, Terrence J. Dee und Jeffrey B. Morganroth, einer Einstellung des Verfahrens in den Murray-Fällen zugestimmt (Originaltext: [...] Parties consent to a dismissal as to the Murray cases. [...]). Bis zum 28. Juli 2023 werden sie Richter Irving einen Beschlussvorschlag unterbreiten. Die Kläger können einen Beweisantrag stellen, die Beklagten hingegen einen Antrag auf ein summarisches Urteil. Ein Antrag ist innerhalb von zwei Wochen, die Antwort innerhalb von dreißig Tagen und die Erwiderung innerhalb von vierzehn Tagen nach der Antwort fällig. Das Gericht wird den Parteien mitteilen, ob ein Beweisbeschluss oder ein Antrag auf ein summarisches Urteil erforderlich ist. Ist eine Anhörung zu einem Antrag nötig, ist diese auf den 4. Dezember 2023 angesetzt.

Die Verhandlung im Fall Murray vs. Motorola (Aktenzeichen 2001-CA-008479-B) begann vor rd. 22 Jahren im November 2001. Dem Verfahren schlossen sich im Laufe der Zeit weitere Kläger an, wie viele das waren und jetzt von der Einstellung des Verfahrens betroffen sind kann ich momentan anhand der mir vorliegenden Informationen nicht verbindlich sagen.

Noch verhökert der Verein Diagnose-Funk die DVD mit einer dramatischen Verfilmung des Verfahrens durch den Filmemacher Klaus Scheidsteger für 17,90 Euro zuzügl. Versandkosten. Der von A bis Z irreführende Film erweckt seit 2016 den Eindruck, die Kläger seien auf der Erfolgsspur. Wenn der Verein Diagnose-Funk einen Funken Anstand hat, nimmt er die DVD spätestens dann aus seinem Vertriebsprogramm, wenn die Einstellung des Verfahrens zweifelsfrei fest steht. Das tut sie mMn zwar jetzt schon, da die Information von der mit der Verhandlung betrauten Kammer des Gerichts kommt. Da ich meine Quelle jedoch nicht verlinken möchte, muss der Verein zur Vergewisserung warten, bis die Presse von der Entwicklung Wind bekommt und berichtet.

Hintergrund
Fußabdruck von Murray vs. Motorola im IZgMF-Forum

Nachtrag: Dieser Strang endet mit der Einstellung des Verfahrens in erster Instanz zugunsten der Beklagten. Doch damit ist der Verfahrensgang nicht am Ende, denn alle Kläger legten Berufung gegen das Urteil ein. Über den Fortgang des Verfahrens in zweiter Instanz berichtet der neue Strang Murray vs. Motorola: Berufungsverhandlung.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Game over, Motorola, Hirntumor, USA, Sammelklage, Scheidsteger, Murray


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum