Mit Medienberichten Pseudowissen am Leben erhalten (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 29.09.2021, 08:37 (vor 318 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 29.09.2021, 09:07

Ein Quereinsteiger, kein ausgebildeter Journalist, schreibt für ein Boulevardblatt einen Beitrag. Er beinhaltet folgende Schlagwörter, Diagnose:Funk und deren Forderungen, Studien, Schädigung, Gesundheitsgefahr, Funk freie Gebiete, Elektrosensibilität.

Beispiel: Bürger kritisieren 5G-Ausbau: Strahlen seien schlecht für die Gesundheit
Eine Mobilfunkgegnerin mit Dr.-Titel vom BUND und ein Heilpraktiker (*), der auch Buchautor ist, plaudern über angebliche Gesundheitsgefahren. Sie kritisieren die Grenzwerte und fordern die Trennung von Indoor und Outdoor-Versorgung. Ein unverdächtiges Ehepaar verlässt sich auf Diagnose:Funk. Und schon sind wir beim eigentlichem Ziel angekommen. Werbung und die Forderungen dieser Laienorganisation. Diagnose:Funk will hoch hinaus und braucht Unterstützung.

„Diagnose:Funk möchte eine Technikfolgenabschätzung (TA) zur Pflicht machen. Eine TA befasst sich mit den Risiken und Chancen der technischen Entwicklungen für die Gesellschaft. „Sie muss durch eine industrie- und regierungsunabhängige Kommission unter Beteiligung von bürgerschaftlichen Interessenverbände erfolgen“, heißt es bei dem Verein.

Als Opfer der Funktechnik wird erwartungsgemäß auf Elektrosensible zurück gegriffen, die glauben Funkwellen machen sie krank. Ignoriert wird, was die Forschung zu Elektrosensibilität tatsächlich sagt.

(*) Die ganze Welt soll in eine Mikrowelle verwandelt werden, mit dem Ziel, das gesamte Leben auszulöschen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit verliert der Mensch die Kontrolle über sein Leben und wird zum Opfer der IT-Technik.

Verwandte Threads
Grundkurs Desinformation
Das Geschäft mit der Angst - Elektrosensibilität
Faktencheck: Diagnose-Funk will TAB-Bericht entwerten (I)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Werbung, Pseudowissen, Heimatreporter, Stopfgänse, Blähboy, Bürgerschaft


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum