Überwachung und Beeinflussung - Verschwörungserzählung (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 06.05.2021, 09:08 (vor 135 Tagen) @ H. Lamarr

Verschwörungserzählung von Dr. Klaus Buchner

Die Totale Überwachung / Beeinflussung 2019

51:59 Min: Denken sie daran, die 5G will ja jedes Gerät ob es elektrisch oder nicht mit Funk ausrüsten. Was das bedeutet ist mir bewusst geworden, als meine Frau einen neuen Fernseher gekauft hat. In dem Fernseher war eine Kamera. Was tut eine Kamera in einem Fernseher? Ich will ja fernsehen und nicht aufgenommen werden. Sie müssen wissen, dass dieser Fernseher nicht primär für den Anschluss an eine Antenne gedacht war, sondern Anschluss über Kabel. Das heißt auch ohne 5G-Sender, damals gab die noch nicht, das war kurz davor, auch ohne Sender kann der Nachrichten zurück leiten. Und das bedeutet sehr viel. Den wen sie fernsehen schauen dann sehen sie zum Beispiel einen Film. Der Sender weiß natürlich genau welche Szene in welchem Film gerade dran ist. Über Gesichtserkennung, die sehr weit entwickelt ist, weiß man namentlich wer zuschaut. Aber neu an der Sache ist Emotions-Erkennung. Ich habe damit leider zu tun, ich bin im EU-Parlament für eine neue Gesetzgebung zuständig, Exportkontrolle von Überwachungstechnik und da spielt Emotionskontrolle eine ganz wesentliche Rolle. Wenn sie also jetzt wissen, dass wer bei welcher Filmszene welche Emotionen hat, dann wissen sie mehr über diese Person als vielleicht die Person selber. Und das ist eine riesen Gefahr denn es ist nicht nur Überwachung. Ich erinnere in Europa ist das System INDECT entwickelt wurden. INDECT hat viele Sparten und eine dieser Sparten war Überwachung. Man sollte die Leute soweit überwachen, dass man voraus weis wann sie ein Verbrechen begehen. Die Idee dahinter war Terror-Anschläge zu verhindern. Aber wenn man schon aus den mäßigen Daten bisher so was entwickelt hat, können sie sich vorstellen was man mit all diesen neuen Daten machen kann.

Das bedeutet für mich, dass die Leute unglaublich, nicht nur überwacht werden, das ihre psychischen Schwachstellen ermittelt werden, dass sie auf diese Weise auch beeinflussbar sind ...

Kommentar: Die Kamera kann man mit einen Klebestreifen einfach zukleben oder je nach Modell auch deaktivieren. Wer bei Netflix oder Amazone Filme sehen will, der muss sich registrieren und seine persönlichen Daten angeben. Ein Smart-TV lässt sich u.a. mit Gestiken steuern, was gerade für Menschen mit einer Behinderung sehr vorteilhaft sein kann. Und vorm Smart-TV sitzen auch mal Gäste. Buchner schürt wie gewohnt Angst.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Datenschutz, Forschungsprojekt, Ueberwachung, Trittbrettfahren, Smart-TV, Spion, Verschwörungserzählung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum