Ein Artikel, zwei Tageszeitungen, keine Fachkompetenz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 04.08.2021, 00:01 (vor 492 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus Badische Zeitung vom 2. August 2021 [...]

Schlimm genug, dass die Badische Zeitung dem Auftritt der beiden gemäß Aufmacherfoto schon merklich – vielleicht durch Funkeinwirkung – vergrillten "Experten" Raum geschenkt hat. Immerhin bei der Titelzeile hat sich die Redaktion zurück gehalten und titelte unaufgeregt:

Kommunen sollten einen Standort suchen

Ihren Artikel konnte die Autorin Karin Steinebrunner (Germanistin und promovierte Musikwissenschaftlerin) auch beim Konkurrenzblatt Südkurier unterbringen. Dort verstieg sich die Redaktion bei der Titelzeile zu dem wenig geistreichen und inhaltlich falschen Klickköder:

Mobilfunkausbau: Gesundheits-Experten warnen vor Gefahr durch Bestrahlung und appellieren an Kommunen

Keiner der beiden ist Gesundheitsexperte: Bergmann (78) betreibt eine homöopathische Hausarztpraxis in Freiburg, Gutbier (54) ist gelernter Architekt aus Herrenberg, beide sind Autodidakten, die sich selbst für Experten in der Risikobeurteilung des Mobilfunks halten, in Fachkreisen anerkannter Experten indes keinerlei Rolle spielen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum