Was wäre, wenn Buchner & Rivasi Erfolg hätten? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 28.06.2020, 17:33 (vor 14 Tagen) @ H. Lamarr

Blick in die Glaskugel ...

Wir schreiben das Jahr 2028. Nach dem Buchner/Rivasi-Report kam es ab 2021 europaweit zu gewalttätigen Volksaufständen gegen Icnirp, 2023 kündigte die WHO unter dem Eindruck des Volkszorns die Zusammenarbeit mit dem Verein, der sich wenige Monate später selbst auflöst. Rechtsnachfolger von Icnirp wird 2024 der neu gegründete EU-Ausschuss Icnirp Reserve mit Lennart Hardell und Dariusz Leszczynski als Doppelspitze. In der beratenden Expertekommission dieses Ausschusses sitzen als deutsche Vertreter Jörn Gutbier, Cornelia Waldmann-Selsam und Mario Babilon. 2025 legte Icnirp Reserve der EU-Kommission neue Expositionsrichtlinen vor, die sich an den Richtwerten des SBM 2024 orientieren und die maximale Exposition von 0 bis 300 GHz frequenzunabhängig auf 1 mW/m² begrenzen. Das Europaparlament stimmt diesem neuen Grenzwert in seiner Sitzung vom 30. Februar 2026 mit überwältigender Mehrheit zu. Die europäischen Mobilfunknetzbetreiber sind entsetzt, können das Parlament jedoch nicht umstimmen. Zähneknirschend akzeptieren sie die neue Regulation und beginnen mit der nun notwendig gewordenen nie dagewesenen Netzverdichtung, die mindestens alle 30 Meter einen Mobilfunkstandort verlangt.

Zur Finanzierung dieser Mammutaufgabe müssen die Netzbetreiber die Nutzungsgebühren versechsfachen. Dies führt zu Protesten in der Bevölkerung. Ab 2027 häufen sich Angriffe verängstigter Wutbürger auf die Bautrupps der Netzbetreiber, der Ausbau gerät ins Stocken. Die miserable Versorgung mit Mobilfunkdiensten heizt die Wut der Bevölkerung weiter an, die Situation eskaliert in ganz Europa. Marodierende Banden, angeführt von "Elektrosensiblen" zerstören massenweise Kleinzellen und verschärfen damit den Notstand weiter. Hardell und Leszczynski können in Brüssel ihre Büros nur noch unter Polizeischutz verlassen, auch vor ihren Wohnungen wartet der Mob auf sie. Im Foyer des Europaparlaments bekunden die Ex-Abgeordneten Klaus Buchner und Michèle Rivasi in einer Sendung von nrwtv, das alles hätten sie weder vorhersehen können noch hätten sie es gewollt. Als militante Demonstranten ins Parlamentsgebäude eindringen, muss die Sendung abgebrochen werden. Die Baubiologenverbände melden den vierten Rekordstand in Folge, 25'000 Baubiologen bundesweit, Tendenz steigend, bedienen besorgte Bürger mit EMF-Schutzmaßnahmen aller Art. Dann aber, am Abend des 14. Juni 2028 tritt der EU-Sicherheitsrat zu einer Sondersitzung zusammen. Einstimmig beschließt er die Auflösung der Icnirp Reserve mit sofortiger Wirkung und die Reaktivierung von Icnirp mit allen Rechten und Pflichten, die der Verein 2023 hatte.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum