Millionenspiel: Nachbars Dach (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 06.03.2020, 02:00 (vor 508 Tagen) @ H. Lamarr

Ergo müssen seine Leser sich mit der Ansage zufrieden geben, Martin Röösli würde öffentlich behaupten, die Strahlung von Mobilfunkantennen auf dem Nachbardach sei eine Million mal schwächer als das Handy am eigenen Ohr.
[...]
Dann behauptet er willkürlich, eine GSM-Basisstation (400 W Strahlungsleistung) würde in 1,2 km Entfernung zu 0,12 V/m Immission führen.

Wieso jetzt 1,2 km? :lookaround:

Hat Jakob eingangs nicht behauptet, die Antenne stünde auf dem Nachbardach? Meine direkten Nachbarn links, rechts, vorne und hinten sowie unten wohnen alle ein paar Meter weiter weg. Nur nach oben ist der nächste, wenn da überhaupt einer ist, viele Lichtjahre entfernt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum