Forenportal des hese-projects: voller Karteileichen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 17.09.2017, 23:07 (vor 793 Tagen)

Das 2003 gestartete hese-Project richtete 2004 ein Elektrosmog-Forum ein. Bis 2010 sollte es das einzige Forum des Projekts bleiben. Dann wurde ein "Forenportal" mit heute 22 Foren eingerichtet. Am Bildschirm liest sich dies eindrucksvoll, doch sieben der Foren existieren nur als Link im Portal, wer darauf klickt landet auf einer Baustelle, die seit vielen Jahren ein eintöniges Märchen erzählt: "Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird in kürze freigeschaltet!"

Über die ganz speziellen Besonderheiten des "Allg. EMF-Forums" von hese wurde hier im Forum schon viel geschrieben, eine Betrachtung des Forenportals fehlte bislang. Die Tabelle unten schließt diese Lücke. Sie listet alle derzeit von hese angebotenen Foren auf, nennt die Anzahl der registrierten Teilnehmer und Threads sowie das Alter der jüngsten drei Postings und wer diese verfasst hat. Das Alter und die übrigen Daten bezieht sich auf die Abfrage heute, 17. September 2017 (19:20 bis 20:20 Uhr).

[image]

Beispiel "Klimawandel": Knapp 17 Stunden vor meiner Abfrage am heutigen Abend schrieb Teilnehmer "surfer" dort das momentan jüngste Posting. 36 Tage zuvor schrieb "user" das zweitjüngste Posting und das drittjüngste hinterließ vor 43 Tagen wiederum "surfer".

Ein weit zurück liegendes jüngstes Posting und große Lücken zum zweit- und drittjüngsten Posting geben Auskunft über die Lebendigkeit eines Forums und da sieht es gar nicht gut aus für das Forenportal: In nur drei der verbleibenden 15 real existierenden Foren tut sich etwas. Doch in zwei dieser drei Foren geben die mutmaßlich personengleichen Fake-Teilnehmer "surfer" und "user" den Ton an. Bleibt nur ein einziges halbwegs lebendiges Forum übrig, nämlich das betagte "Allg. EMF-Forum", das seit 14 Tagen allein von der Teilnehmerin "Eva Weber" befüllt wird.

Hintergrund
Getürkte Teilnehmer im hese-Forum
hese-Project am Boden: von 21 auf 0 in 11 Jahren
hese-Forum: Schwindel mit "Views"
Agathe Bauer findet bei hese-project Unregelmäßigkeiten
hese mag Klinghardt
Das hese-project im Wandel der Zeiten
hese-project mit E-Mail-Adresse @uni.de
hese-project: Die Historie der Hühnerembryonen-Studie

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Game over, Zensur, Manipulation, Hese-Project, Multiplikator, Hese-Forum, Tricksen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum