3. Umweltsymposium des BUND ganz ohne Mobilfunk (Allgemein)

Gast, Samstag, 22.04.2017, 17:02 (vor 1006 Tagen) @ Gast

Der BUND lädt zum 3. Umweltsymposium (aus Sicht des BUND ist es das 16-te), diesmal wieder wie gewohnt in der ersten Jahreshälfte. Erstmals kommt das Syposium, das die längste Zeit als "Mobilfunksyposium" veranstaltet wurde, gänzlich ohne Mobilfunkthema aus. Die deutsche Baubiologie ist dennoch weiter Kooperationspartner.

Am Samstag, 20. Mai 2017 findet in Mainz im Erbacher Hof von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr wieder das inzwischen 3. BUND-Umweltsymposium "Mensch Umwelt Gesundheit" diesmal zum Thema "Lärm" statt. Ausrichter sind die beiden BUND-Landesverbände Rheinland-Pfalz und Hessen in Zusammenarbeit mit dem BUND Bundesverband.

Das diesjährige Symposium behandelt einen Themenkomplex, der uns alle betrifft: Das Thema „Lärm“ in all seinen Facetten.

Das Vortragsprogramms bietet zunächst eine Einführung zu den Grundlagen der Thematik. Im Anschluss werden die Ursachen und Wirkungen von Lärm und Infraschall vorgestellt. Ein Blick auf die aktuelle Fluglärmsituation wird verbunden mit Forderungen an das Fluglärmrecht. Darüber hinaus wird die Wirksamkeit von Lärmaktionsplanungen und Tempo-30-Zonen erörtert. Ein weiterer interessanter Beitrag behandelt die Psychoakustik, welche sich mit der menschlichen Wahrnehmung akustischer Reize auseinandersetzt. Abschließend werden die Möglichkeiten zur Lärmreduktion im Schienengüterverkehr dargestellt.

Lärm - Was ist das? Eine Einführung zu den Grundlagen
Michael Jäcker-Cüppers (Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V. (DEGA))

Lärm - Wer macht ihn? Ursachen und Wirkungen von Lärm und Infraschall
Prof. Dr. Wilfried Kühling (Wissenschaftlicher Beirat des BUND)

Lärmaktionsplanungen - Was bringt das?
Prof. Dr. Kerstin Giering (Umweltcampus Birkenfeld)

Mehr Fluglärmschutz für alle? Aktuelle Entwicklungen in Rhein-Main und Forderung an das Fluglärmrecht
Joy Hensel (Rechtsanwältin, Wiesbaden)

Psychoakustik - Was ist das?
Jürgen Muck (Baubiologe)

Tempo 30 - Bringt das was? Best Practice in Kommunen am Beispiel von Speyer
Prof. Dr. Kerstin Giering (Umweltcampus Birkenfeld)

Leisere Bahn - Wie geht das?
Dr. Werner Reh (BUND Bundesverband, Leiter Infrastruktur und Verkehr)

Als Kooperationspartner sind der Verband Baubiologie (VB) und das Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit Neubeuern (IBN) mit dabei. Alle Infos auch unter www.bund-rlp.de/symposium

Anmeldung ab sofort möglich unter:

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
Hindenburgplatz 3
55118 Mainz
Tel. 06131-62706-0
Fax: 06131-62706-66
symposium@bund-rlp.de

Aus organisatorischen Gründen wird um frühzeitige Anmeldung gebeten – per Telefon, Fax oder am einfachsten per eMail an den BUND. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 EUR mit Seminarunterlagen und 15 EUR ohne Seminarunterlagen (BUND-Mitglieder je 5 EUR weniger).

Tags:
BUND, IBN, Umweltsymposium, VB


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum