Sendeleistung Brunata Heizkostenverteiler Telmetricstar (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 12.12.2016, 21:33 (vor 919 Tagen) @ H. Lamarr

Wo bleibt da der Verstand der "Betroffenen"? Ich bin der Meinung, auch Naturfreunde müssen in technischen Dingen nicht doof sterben. Sie können sich gezielt informieren, nicht irgendwo, sondern am besten bei unverdächtigen Fachstellen wie dem Bundesamt für Strahlenschutz oder bei den Landesämtern für Umwelt. Um selbsternannte Experten wie Frau Dr. med. Waldmann-Selsam ist ein großer Bogen empfehlenswert, ebenso um alles und jeden, was mit dem Stigma "Mobilfunkgegner" kontaminiert ist. Qualifizierte technische Auskünfte sind von dieser Seite nicht zu erwarten.

Die besten Quellen sind noch immer die Primärquellen, also die Hersteller von Funkzählern. Heute: Brunata.

[image]
Die Verbrauchserfassungsgeräte und Rauchmelder im METRONA-FUNKSYSTEMstar funken mit wenigen Milliwatt Sendeleistung, z. B. der Heizkostenverteiler TELMETRICstar mit weniger als 5 Milliwatt. Zudem sind diese Geräte nur einmal im Monat für wenige Stunden zur Nachrichtenübermittlung aktiv, wobei in diesem Zeitraum die Sendefunktion nur für wenige Sekunden betrieben wird. Auf Grund ihrer äußerst geringen Sendeleistung und der sehr kurzen Sendedauer erreichen die Geräte im METRONA-FUNKSYSTEMstar nicht annähernd die Grenzwerte für EMF. (Quelle)

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Funkzähler, Metrona


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum