Adlkofer, Franz Xaver - aus Sicht von KenFM (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 02.12.2016, 23:06 (vor 1084 Tagen) @ H. Lamarr

Franz Adlkofer wurde 1935 in Attenzell/Bayern geboren; Promotion 1967 an der LMU München; bis 1969 wissenschaftlicher Assistent am MPI für Biochemie in München; 1974 Facharzt für Innere Krankheiten und Habilitation an der an der Freien Universität Berlin; seit1980 außerplanmäßiger Professor; von 1976 bis 1992 Leiter der wissenschaftlichen Abteilung im Verband der Cigarettenindustrie in Hamburg und Bonn; von 1992 bis 2011 Geschäftsführer und Mitglied des Stiftungsrates von VerUm – Stiftung für Verhalten und Umwelt in München; seit 2010 Geschäftsführer und Vorsitzender des Stiftungsrates von Pandora – Stiftung für unabhängige Forschung. (Quelle)

Kommentar: Na endlich! Die Vergangenheit des Ex-Tabaklobbyisten wurde am 17. November 2016 ausnahmsweise einmal nicht verschwiegen, sondern forsch beim Namen genannt. Kunststück oder Anfall von Ehrlichkeit? Keineswegs! Das IZgMF hat sich erfolgreich bemüht, die Tabakvergangenheit Adlkofers in der Mobilfunkdebatte publik zu machen. Ein offenes Geheimnis weiter zu hüten wäre nicht nur dumm, sondern vor allem wirkungslos. Deshalb wird jetzt "offen" nur etwas eingeräumt, was ohnehin jeder weiß.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Verum, Ex-Tabaklobbyist, KenFM, wirkungslos


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum