Idee - WLAN

M.K.., Mittwoch, 11.02.2004, 16:16 (vor 6936 Tagen) @ S.v.D.

"Übrigens, wir möchten Mobilfunkgeschädigte/-leidtragende vernetzen, damit wir gegenseitig unsere Adressen kennen und gemeinsame Aktionen planen können, um politisch mehr Gehör zu finden. Haben sie Interesse? Dann freue ich mich über eine Email an mich."

Hallo Frau von Domarus,

Danke für Ihre Antwort. Da hier kurzfristig ein "Umbau"(?) stattfindet, habe ich den ganzen Thread mit Ihren Antworten kopiert.
Ich werde Ihnen mal privat e-mailen. Leider habe ich ja schon sehr viel erlebt, so dass man da vielleicht auch eine Art "Fortgeschrittenen"-Status erreichen kann, so wenig man das überhaupt will.

Sonst ist aber gerade auch das Informationszentrum gegen Mobilfunk (IZGMF) als eine Art "Dach-Organisation" gedacht, wo sich alle Betroffenen einfinden und austauschen können.
Leider gibt es, meines Erachtens nach, so viele hoch engagierte Einzelpersonen oder auch -gruppen, die doch irgendwo stecken bleiben, weil ein "Synergie-Effekt" fehlt. Die Einbahnstraßen-Mitteilungen der Bürgerwelle kann man ja nicht gerade als Einsatz für die Betroffenen nennen.
Ich glaube, man müsste eben gerade auch aus diesem Betroffenen-Circle hinausgehen und sich nicht nur stets gegenseitig bestätigen (so wichtig das natürlich auch ist).
Breite Meinungsbildung, was da eigentlich läuft, das ist wichtig. Die meisten Menschen wissen das ja garnicht, oder sind eben falsch informiert durch die Mobilfunk-Pro-Propaganda.

Vielleicht "sehen" wir uns hier wieder. Jetzt aber mal Kopf einziehen!
Bis dann

Margarete Kaufmann


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum