Rentner als Sonderbotschafter (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 22.11.2015, 10:30 (vor 1480 Tagen) @ KlaKla

...In erster Linie ging es den Veranstaltern um die Kehrseite des Mobilfunks; d.h. um die gesundheitlich bedenklichen Strahlungen, aber auch um die unnatürliche Art der Kommunikation, auf die etwa der Referent Dr. med. Wolf Bergmann in seinem Vortrag kritisch hinwies: „Wir verlieren die direkte soziale Interaktion, das soziale menschliche Miteinander!“

Der 72-jährige Dozent für Homöopathie Dr. Bergmann so scheint mir ist nicht mehr gefragt. Wie er darauf kommt, dass WIR die direkte soziale Interaktion verlieren ist mir schleierhaft. Im Alter wird das mit den sozialen Interaktionen immer schwierigen. Hier für die Nutzung der moderne Technik verantwortlich zu machen, ist mMn sehr Kurzsichtig. Haben wir es hier nicht eher mit Mobilfunkgegner zu tun, die nicht mehr mit der modernen Weiterentwicklung unserer Gesellschaft Schritt halten können und so zu Sonderbotschafter mutieren die in Gaststuben und Turnhallen auftreten? Stichwort: Rentnerschock.

Verwandte Threads
Bayerische Internistin auf Anti-Mobilfunk-Mission
Alles nur eine nette Inszenierung der ü. Akteure
Viele Vereine - gleiche Alarmschürer

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Rentner, Homöopathie, Bergmann, Rentenschock-Phänomen, Ueberblick, Ruhestand, Hobby, Erwartung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum