Graue Maus wird schwarzer Panther (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 10.01.2015, 22:56 (vor 2386 Tagen) @ KlaKla

Eigene Messungen in Sendernähe, so Lang, lägen im Mikrowattbereich, der Veränderungen im Gehirn und im Blutkreislauf auslösen kann, die bei Dauerbelastung auch das Immunsystem schwächen würden. Den zuständigen Stellen im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit wirft Lang vor, sich auf die in Deutschland geltenden, hohen Grenzwerte zurückzuziehen, obwohl sie nicht mehr dem aktuellen Wissensstand entsprächen.

Da ist sie wieder, diese verräterisch typische Eigenschaft, anhand derer sich unqualifizierte Mobilfunkgegner von jedem und jeder spielend einfach identifizieren lassen: die unerträgliche Selbstüberschätzung der eigenen Fähigkeiten.

Was bitte qualifiziert diesen Herrn Lang, solche großen Töne zu spucken? Was hat der Mann gelernt, welchen Beruf übt er aus und auf welche Bildung kann er sich berufen, um nicht in die Gräberfelder überkandidelter Wichtigtuer zu sinken, die die Wege hoffnungslos überforderter Mobilfunkgegner säumen? Meine Vermutung: Nichts qualifiziert ihn, er tut es wegen der öffentlichen Beachtung, die ihm zuteil wird. Deshalb mag er auch nicht mehr aufhören, obwohl es Null Erfolgsaussichten gibt.

Wie war das doch gleich wieder: Das größte Problem der Anti-Mobilfunk-Szene ist ihr Personal. :yes:

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Personal


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum