Diagnose-Funk verbreitet Junk-Science aus der Ukraine (Forschung)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 30.04.2014, 18:46 (vor 3137 Tagen) @ H. Lamarr

Deshalb neuer Anlauf, diesmal, und das ist der einzige Unterschied, mit Anführungszeichen. Dann bleiben gegenwärtig nur elf echte Treffer übrig, sechs davon führen in diesen Strang :cool:.

Einer der Treffer führt in ein Forum (healthygimmicks.de). Ein gewisser "Ingo" hat den Text von Diagnose-Funk dort eingestellt, natürlich mit Backlinks. Diese Forum ist frisch, momentan hat es drei E-Smog-Postings und drei Teilnehmer, Antworten auf die Postings gibt es (bislang) nicht. Der einzig erkennbare Nutzen sind die Backlinks, mit deren Hilfe Diagnose-Funk in Google-Trefferlisten nach oben rutschen sollte.

Doch warum sollte der ganz und gar unverfängliche Forum-Administrator "Ingo" Diagnose-Funk gefällig sein?

Kucken wir nach.

Bei "Denic" wird klar: Ingo ist auch der Domaininhaber der Site healthygimmicks.de. Nächster Schritt: Impressum der Site. Dort findet sich u.a. dieses Bekenntnis:

Also fuhr ich fort, nach Protokollen, die Dietrich Klinghardt selbstlos veröffentlicht hat, die Entgiftung schnellstmöglich fortzusetzen. Es war toll. Von Woche zu Woche fühlte ich mich um Welten besser.

Bei wem es jetzt noch immer nicht g'schnackelt hat, bitte hier entlang.

Diagnose-Funk und Nutznießer der E-Smog-Panikmache, sie sitzen im selben Boot. Ein Beweis dafür ist das Posting von "Ingo" natürlich nicht, nur ein Hinweis, aber einer von verdammt vielen Hinweisen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum