EMF-Psychose in Zwergkolchose (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 16.03.2014, 21:00 (vor 2069 Tagen) @ Gast

Die Einwohner des Weilers Stadel klagen vermehrt über gesundheitliche Probleme bei Mensch und Tier, seitdem Techniker vor knapp einem Jahr am gut 20 Jahre alten Vodafone-Sender am Ortsrand Modifikationen vorgenommen haben.

Soso, die Einwohner von Stadel also ...

Dazu muss man wissen: Die Reihenfolge der wichtigsten Weltstädte hört nicht nach New York, Rio, Rosenheim auf, denn dann kommt - Stadel. Mit allen seinen 24 Einwohnern. Das Nest ist so klein, dass sogar Google Earth ins Rudern kommt. Und mittendrin dort der besorgte und überraschend junge Landwirt Steinberger (zu sehen <hier>), der den Rabatz anführt - und der den übrigen 23 Stadelern seine Ängste mit Sicherheit unter die Weste gejubelt hat. Damit der Donaukurier schreiben kann: Die Einwohner des Weilers Stadel klagen vermehrt über gesundheitliche Probleme.

Nee, so nicht, liebe Leute.

Waidhofen ist eine Streugemeinde, zu der einige Weiler gehören wie Stadel - und Kaifek. Berühmt wurde der inzwischen nicht mehr existierende Ortsteil Hinterkaifek durch einen ungeklärten Mordfall im Jahr 1922, dem eine sechsköpfige Familie unter mysteriösen Umständen zum Opfer fiel. Der Täter konnte nie zweifelsfrei ermittelt werden.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Landwirt, DonauKurier, Psychose, Mobilfunkmast, Stadel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum