Falschinformation: Alter Aufreger von Diagnose-Funk (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 16.02.2014, 23:10 (vor 2068 Tagen) @ H. Lamarr

Der Stuttgarter Anti-Mobilfunk-Verein Diagnose-Funk hat einen "offenen Brief" (PDF, 7 Seiten) an das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr geschrieben, das seinen Sitz am Münchener Odeonsplatz hat, also genau dort, wo der Verein im Herbst 2012 eine seiner größten Niederlagen hat einstecken müssen.

Beinahe ein Déjà-vu erlebt, wer erst diese Seite und dann jene Seite im Webauftritt von Diagnose-Funk aufruft. Der Anti-Mobilfunk-Verein arbeitete sich schon im November 2011 an dem "Bay. Staatsministerium" ab, und dies beinahe deckungsgleich zu heute. Von einer Antwort ist 2011 weit und breit nichts zu sehen, allem Anschein nach betrachtete das "Bay. Staatsministerium" den Angreifer aus Stuttgart als Laus in seinem Pelz, um die man sich nicht weiter kümmern muss.

Vielleicht war diese Demütigung der Grund dafür, dass Diagnose-Funk ein Jahr später glaubte, ausgerechnet vor den Fenstern des "Bay. Staatsministeriums" am Münchener Odeonsplatz als brüllender Löwe auftreten zu müssen. Doch wer damals mit dabei war weiß: Statt brüllender Löwe trat nur ein nasser Zwergpinscher in Erscheinung. Das macht es unwahrscheinlich, dass das "Bay. Staatsministerium" heute mehr von Diagnose-Funk hält als 2011.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Scheinriesen, Zwergenaufstand, Kamellen, Baubiologeninitiative


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum