Aus für Bremer Jacobs-Uni UNwahrscheinlich (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Dienstag, 14.01.2014, 12:48 (vor 2928 Tagen) @ H. Lamarr

Die Bremer Jacobs-Uni steht wahrscheinlich vor dem Aus, mutmaßt ein Ex-Professor der Universität. Knapp 900 Straßenkilometer weiter südlich ist Hans-Ueli Jakob über diese Nachricht derart hoch erfreut, dass er dem Thema in seinem Webauftritt eine ganze Seite schenkt. Warum eigentlich diese Schadenfreude? Sollte der Bremer Sherlock Holmes die Jacobs-Uni tatsächlich verlassen, kann der eine Jakob über den anderen Jacob nicht mehr polemisch lästern, sein Universität sei "privat" und von "Vodafone gesponsert". Damit entfallen für Jakob gefühlt 66 2/3 Prozent der Sachargumente, die er gegen Prof. Lerchl vorzubringen hat. Also, Hans-Ueli: Ich schlage vor, du spendest regelmäßig ein paar Tausender an die Uni, damit dir nicht unangenehm schnell die "scharfe" Munition ausgeht.

Das ist die Meinung eines ehemaligen "Kollegen", der seit vielen Jahren in den USA lebt und irgendein Problem hat, was wir nicht kennen. Der Artikel enthält überdies schlicht falsche Zahlen. Dass Herr Jakob sich schier überschlägt vor Freude, na ja. Nach diversen Fehlversuchen, mich hier anzuschwärzen, hat auch er offenbar ein Problem. Ich erfreue mich jedenfalls weiter bester Gesundheit und einer Aufgabe, die mich erfüllt.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum