Bonellis Buben - doch ein Fall fürs IZgMF (Elektrosensibilität)

Sektor3, Donnerstag, 23.12.2010, 19:00 (vor 4427 Tagen) @ Gast

Es ist sehr bezeichnend, wenn hier Raphael Bonelli dafür herhalten muss, sogenannte ES zu diskriminieren. Raphael Bonelli ist ein äußerst umstrittener religiöser Hardliner mit ganz speziellen Ansichten, der sich in ganz speziellen, extrem autoritären Kreisen bewegt (ich hatte mit diesen Kreisen im Rahmen meiner journalistischen Arbeit zu tun).

Teilen Sie solche Ansichten? Interessant. Teilen Sie sie nicht? Dann sollten Sie sich künftig besser informieren, bevor Sie einfach irgendwelche Artikel verlinken.

ES-Diskriminierer oder die "Üblichen Verdächtigen"?

Ein ordentlicher Journalist wie "Realist" hätte/hat bestimmt mehr über Zusammenhänge zwischen Ultrareligiösen und Elektrosmog herausgefunden - bei mir hat es halt nur für die einfachen Dinge gereicht:

In Wien gibt es das IMABE - Institut für medizinische Anthropologie und Bioethik

Imabe wurde laut der Webseite "opusfrei.at" 1988 vom damaligen Sprecher des Opus Dei gegründet - der Direktor sei ein gewisser Johannes Bonelli. Im Dunstkreis von Imabe sind mir neben Raphael Bonelli (Autor für die Imabe Publikation "Imago Hominis") noch drei Personen aufgefallen, die im IZgMF vielleicht etwas besser bekannt sind:

Tags:
Reflex, Rüdiger, Anthroposophie, Bonelli


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum