SBM-2008 - mit Lizenz zum Biegen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 28.01.2010, 23:07 (vor 4622 Tagen) @ Kuddel

Jetzt staune ich aber, in der SBM2008 sind RMS Werte gemeint ?

Sie können einem aber auch den Teppich unter den Füßen wegziehen, ich bin wieder einmal FASSUNGSLOS!

Ich dachte bislang, es sei bei den BBs wenigstens ordentlich dokumentiert, dass nicht der Mittelwert, sondern der Spitzenwert zu messen sei. Dem aber ist nicht so, NIX ist da dokumentiert, nicht mal unordentlich. Es werden lediglich Werte genannt und jeder darf sich anscheinend in eigenem Ermessen heraussuchen, ob damit nun Mittel- oder Spitzenwert gemeint ist :no:.

Überzeugen Sie sich selbst, hier beim SBM 2003 steht nix dazu.

Und hier, bei den Neuerungen des SBM 2008, steht auch nix dazu.

Allerdings haben die BBs 2008 die bis dahin geltende Unterscheidung in gepulste und ungepulste Signale aufgegeben. Die Begründung liest sich ziemlich gequält. Man hat aus beiden Puls-Welten die Eckwerte in den neuen Standard übernommen, der untere Richtwert (unauffällig - vom Begriff "Anomalie" hat man sich getrennt) wurde vom Gepulsten übernommen, der obere (extrem auffällig) vom Ungepulsten. Damit wurde die untere Schwelle um den Faktor 10 nach unten verlagert, die obere um den Faktor 10 nach oben. Für z.B. 300 µW/qm bedeutet dies, dass diese bei gepulstem Signal jetzt keine Sofortsanierung mehr zur Folge haben (extrem auffällig), sondern nur noch eine baldige Sanierung (stark auffällig). Dagegen galten 10 µW/qm (ungepulst) früher noch als unauffällig, heute wären die schon an der Kante zu stark auffällig.

Die BBs haben also die Zeichen der Zeit erkannt und auf die mit zunehmender Netzverdichtung kleiner werdenden Messwerte so reagiert, dass bei niedrigen Werten jetzt ein stärkerer Handlungsbedarf herrscht als früher. Die "Entspannung" am oberen Ende ist ein nicht allzu schmerzhaftes Geschenk an die Bevölkerung, Mobilfunk-Basisstationen dürften die hohen Werte nur noch eher selten in Innenräumen verursachen. Bemerkenswert finde ich, dass der allerorten von Sendemastengegnern angestrebte Empfehlungswert der BioInitiative, der mit dem Salzburger Milliwatt identisch ist, bei den BBs bereits der Beginn für extrem Auffälligkeiten ist, die einer sofortigen konsequenten Sanierung bedürfen. Nachtigall, Nachtigall ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
SBM, Richtwert, Weise


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum