Metallteile am Bett verursachen Schlafprobleme (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 24.01.2010, 23:10 (vor 4582 Tagen) @ charles

Ich habe Fälle wo man Schlaflosigkeit einen Sendemast als Schuldige angewiesen hat, aber als man die Metallteile beim Bett entfernt hat, waren die Schlafprobleme vorbei, trotz Sendemast.

Und Sie glauben jetzt, es waren die Metallteile? Ich glaube, es ist ein schönes Beispiel für den Nocebo-Effekt! Ebenso gut hätten Sie einen Totempfahl der Apachen dort im Schlafzimmer aufstellen können - auch das hätte geholfen.

Fakt ist dagegen, dass die erhoffte Medienresonanz zur Eger-Untersuchung bis heute gänzlich ausgeblieben ist, Google-News weiß noch immer nicht, was am Freitag-Abend in der Turnhalle los war. Faule Säcke, die Journalisten. Und die Website des eingeladenen Regionalsenders "TV Oberfranken" (huuch - ein Sender!) ist gegenwärtig unerreichbar - vermutlich ein Sabotageakt der Mobilfunkmafia, um die Ausstahlung des brisanten Berichts aus der Turnhalle zu behindern ;-).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Mobilfunkmafia


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum