Forschung à la Prof. A. (Allgemein)

Sektor3, Mittwoch, 02.12.2009, 09:01 (vor 3660 Tagen) @ H. Lamarr

"Herr Hendrys wies insbesondere auf die Notwendigkeit hin, Entlastungsforschung zu betreiben. Darin wurde ihm auch von den anderen Vorstandsmitgliedern beigepflichtet."

Anschließend heißt es dort:

"Eine Lösung der Forschungsschwerpunkte muB bis Ende des Jahres gefunden werden."

Haben Sie diese "Lösung" aus dem Jahr 1992 schon gefunden? Ich meine, steuerte man schon damals auf EMF zu?

Klartext spricht dieser Vorschlag für das Forschungskonzept vom Juni 92:

"Die Auswirkungen exogener und endogener Einfluesse auf den Menschen:
--------------------------------------------------------------------
Grundlage der Forschungsfoerderung durch den VdC ist die Tatsache,
dass Tabakrauch in der Oeffentlichkeit als Gesundheitsrisiko fuer
Raucher und Nichtraucher diskutiert wird.
Ausgehend von dieser Gegebenheit sollen einerseits die Erkenntnisse
ueber den Einfluss von Tabakrauch auf das Individuum vertieft, andererseits
die Wirkungen exogener Faktoren und endogener Mechanisnen auf die
Gesundheit des Menschen im allgemeinen und im Hinblick auf die dem
Rauchen zugeschriebenen Krankheitsbilder im Besonderen untersucht
werden.
(1)
Untersuchung der Bedeutung von Nikotin allein oder in Wechselbeziehung
mit anderen Substanzen des Tabakrauchs bei speziellen Krankheitsbildern
(Parkinson, Alzheimer...)
(2)
Untersuchung der gesundheitlichen Auswirkungen von ETS unter Beruecksichtigung
moeglicher weiterer exogener und auch endogener Faktoren,
die bei einer Krankheitsentstehung von Bedeutung sein koennten.
(3)
Untersuchung der Einfluesse des menschlichen Umfelds sowie der Umweltbelastungen
auf die Gesundheit des Individuums."

Na denn, frohen Forschen!

Tags:
Alzheimer, Parkinson


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum