Was wurde eigentlich aus Reinhard R.? (Allgemein)

Fee @, Sonntag, 22.11.2009, 22:37 (vor 4758 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Fee, Sonntag, 22.11.2009, 23:15

Der Biologe und Baubiologe Reinhard R. machte die Website http://www.risiko-elektrosmog.de/ und duellierte sich häufig mit Skeptikern im RDW-Forum. Seine Website zeigt, dass R. nicht zu den großen Dramatikern der Szene gehörte, sondern es eher auf der Sachebene versuchte. Irgendwann um 2003 herum verschwand Reinhard R. dann aus der Szene, die Website ist seither eingefroren an Forendiskussionen beteiligte er sich nicht mehr. Vor ein paar Jahren schrieb ich ihn über das Kontaktformular seiner Site an und wollte wissen, was geschehen sei, ob er ähnlich wie Andreas F., Webmaster von Funkenflug1998, an all die Geschichten nicht mehr glaube. Antwort erhielt ich damals keine. Wie sich hier in einem Bericht aus dem Jahr 2005 nachlesen lässt, hatte sich für R. ein neues Betätigungsfeld erschlossen: er widmet sich jetzt voll dem privaten Zeitungsantiquariat, das er mit seiner Frau Ilona um 1995 herum gegründet hat und bei dem jeder für knapp 50 Euro das Originalexemplar einer Zeitungsausgabe z.B. vom Tag seiner Geburt erwerben kann.

Von ihm gehört habe ich etwa noch bis 2005. Wie kommen Sie darauf, dass er Baubiologe war? Er war einer der wenigen Betroffenen, der als Biologe über fundiertes biologisches Wissen verfügte, schade, dass er nicht mehr dabei ist. Er hat angegeben, dass das aus Belastungsgründen und zeitlichen Gründen sei. Betroffene haben im übrigen das Problem mit dem nicht mehr glauben kaum, denn sie merken die negativen Folgen von Elektrosmog ja am eigenen Organismus.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum