Rauchen ./. Handytelefonieren (Allgemein)

Sektor3, Sonntag, 27.09.2009, 11:51 (vor 4883 Tagen) @ Doris

Was mir auf der von Ihnen verlinkten Seite und eigentlich auf fast allen "Anti-Rauch-Seiten" mittlerweile als unangenehm auffällt und mich eigentlich wirklich an die Mobilfunkdiskussionen erinnert. Es scheint nichts zu geben, von Alzheimer bis Zell- bzw. Dachschaden, der nicht in Verbindung mit Rauchen steht. Also Rauchen scheint bei sämtlichen Krankheiten mit- oder hauptverantwortlich zu sein. Und es scheint fast so, dass man dies erst seit kurzem weiß, obwohl bereits 1944 die ersten Warnungen vom amerikanischen Krebsinstitut ausgesprochen wurden. Wo waren denn all die Mahner vor vielen Jahren. Der Unterschied zur Mobilfunkdebatte ist der, dass die Mahner vor Mobilfunk Spinner sind und diejenigen, die vor Rauchen warnen stehen mehr oder weniger auf der legalen Seite. Und da wir mMn nach wirklich immer mehr medienmanipuliert sind, traut sich keiner so recht seine Zweifel zu äußern, ohne nicht sofort der bösen Tabaklobby zugeordnet zu werden. Kennen wir das nicht von unserer Diskussion. Da kommen dann selbst mir, als bekennender Verfechter des Rauchverbotes so gewisse Zweifel.

Für mich stellt sich das aus einem enderen Blickwinkel dar:
Diejenigen, die zuerst in der Tabakforschung alles von Alzheimer bis Zell- und Dachschaden untersuchten um "nachzuweisen", dass Rauchen ungefährlich ist (z.B. Prof. A., Überla) sind jetzt diejenigen, die mit Millionenaufwand nochmals auf diese Leiden sehen.

Da diese "ehemaligen" Tabakforscher
a) uns früher nicht die Wahrheit sagten;
b) nachweislich nach "Confoundern" suchten, auf die man dann die Leiden schieben konnte;
c) genau dann mit einem Ersatzthema anfingen, als sie in der Tabakforschung völlig diskreditiert waren;
denke ich, dass ALLES, aber wirklich ALLES, was diese Leute heute so zusammenforschen völlig wertlos ist.

Tags:
Tabakforschung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum