ES-Gedenkmonat: Cleverer Politiker, der Mister Crist (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 10.05.2009, 12:36 (vor 4636 Tagen) @ Heidi Hentschel

"Charlie Christ, Gouverneur des Staates Florida, bestätigt mit Siegel des Staates und seiner Unterschrift, dass Elektromagnetische Felder (Elektrosmog) bei einem Teil der Bevölkerung schwere gesundheitliche Probleme verursachen"

Aha, mit "Siegel des Staates" also! Was soll das denn bitte bedeuten? Wichtig? Oder etwa: He, alle herhören, ganz besonders wichtig! Da schlägt er also wieder einmal durch, der fatale Hang von Elektrosensiblen zum Dramatisieren, diese grenzenlose Sehnsucht nach Anerkennung bei all der erfahrenen Missachtung. Immerhin, einen US-Gouverneur als Mitstreiter hat nicht jeder, da können sich die ES was drauf einbilden. Oder nicht? Schauen wir uns dazu doch mal die Bedeutung dieser "Proklamation" gemeinsam an, machen wir einen klitzekleinen Plausibilitätstest:

Schritt 1: Zuerst habe ich geglaubt, diese Proklamation des Mr. Crist ohne h sei ein Fake! Denn es wirkt auf mich schon ein bisschen albern, wenn ein US-Gouverneur in seinem Staat einen Monat der ES ausruft. Kein Mensch auf dieser Welt kann ES objektiv nachweisen, selbst der Ku-Klux-Klan ist in den Südstaaten noch greifbarer, und dennoch wird für ES ein "Gedenkmonat" proklamiert.

Schritt 2: Ein bisschen googlen hat dann gezeigt, dass es diese seltsame Proklamation anscheinend tatsächlich gibt. Allerdings: Der wackere Crist proklamiert gerne und reichlich Epochales, etwa "die Woche des Sonnenscheins", ohne die Florida nicht mehr das wäre, was es ist. Die ES-Proklamation von Crist fand wohl deshalb nur bescheidene mediale Beachtung, über einschlägige Alarmseiten wie diese hier hinaus gelang nur herzlich wenig.

Schritt 3: Wenn sich außerhalb des Gouverneur-Palastes nur ein paar Alarmkritiker für die Proklamation von Crist interessieren und ihn dafür sogar zum "mutigen Mann" küren - wieso eigentlich? - wie sieht es denn dann innerhalb der Mauern des Palastes aus? Also suchte ich auf der Website des stattlichen Gouverneurs nach Spuren seiner "mutigen" ES-Proklamation. Eine gute Anlaufstelle für solche Suchanfragen sind Pressemeldungen aus den Epizentren der Macht. Naja, was soll ich sagen, der "mutige" Mann lässt zwar über den Zustand des Seegrases vor Floridas Küste eine Pressemeldung vom Stapel, oder zum Muttertag, und pro Monat noch mehr als 60 andere Meldungen dieses Kalibers, zu den Stichworten "EMS" oder "Electromagnetic Sensitivity" gähnt die Pressedatenbank aber nur so vor Leere. Denken Sie mal bitte kurz darüber nach, Frau Hentschel, was dies vielleicht bedeuten könnte.

Fazit: Charlie Crist ist ein cleverer Politiker, der weiß, dass er seine ES-Proklamation nur flüsterleise und verschämt proklamieren muss, damit die hinlänglich bekannten Propagandamaschinen der Alarmkritiker anspringen und den bekannten starken Wind machen, diesen phänomenalen

Sturm im Wasserglas,

der außerhalb nur Schmunzeln oder Kopfschütteln auslöst.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Verdrehung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum