Merkwürdigkeiten (Forschung)

dlsasv @, Samstag, 29.11.2008, 21:45 (vor 4322 Tagen) @ H. Lamarr

Noch so ein Puzzleteil. Ende Oktober 2007 sagte mir Prof. Prof. A. in einem [link=Telefonat]Telefonat[/link]:

Die Arbeitsgruppe um Prof. Speit, Uni Ulm, konnte trotz sauberer Arbeit die Ergebnisse (HF) der Reflex-Studie nicht bestätigen, weil sie wegen eines Kommunikationsfehlers mit Continuous-Wave-Signalen (CW) gearbeitet hätte. Prof. Rüdiger, Uni Wien, hätte DNS-Schäden jedoch nicht bei CW-, sondern bei GSM-Signalen beobachtet. Bei CW-Signalen habe auch Rüdiger keine Effekte beobachtet. Nicht ins Bild passe, dass Prof. Tauber, Uni Berlin, trotz CW-Signalen biologische Effekte beobachtet habe.

Schon eigenartig, dass eine Reflex-Replikation irrtümlich mit der falschen Befeldung gemacht worden sei. Soviel ich weiß wurden zur exakten Wiederholung sogar die Expositionskammern eigens von Wien nach Ulm gekarrt,

Bestimmt nicht von Wien. Dort gab es nämlich zunächst gar kein HF-System, später dann eines, welches bei 1950 MHz arbeitet (-> "UMTS-Studie"). Die Veröffentlichung von 2005 und damit der größere Teil der Daten, die im REFLEX-Bericht unter der Überschrift "Human fibroblasts and granulosa cells of rats (Participant 3)" stehen, kommt aus dem sXc 1800 in Berlin. Das steht im Profil-Artikel und sagt Rüdiger in einem "Letter to the Editor" an Mutation Research. Das Gerät sei von den Mitarbeitern in Berlin bedient worden und daher bezögen sich die aktuellen Zweifel an der Verblindung nicht auf die Studie von 2005. Die Herausgeber haben daraufhin entschieden, den Artikel aufgrund der momentanen Situation nicht zurückzuziehen. Auf diese Veröffentlichung von 2005 jedoch bezieht sich Speits Replikation, und dort wurde bei (intermittierendem) CW-Signal die gleiche Wirkung wie bei GSM-Modulation gefunden.

Bei CW-Signalen habe auch Rüdiger keine Effekte beobachtet.

Soweit ich weiß sind keine Experimente aus Wien bei CW-Signalen publiziert. Im Bericht zum FGF-Workshop findet sich aber Folgendes:

... his [Rüdiger] presentation slides clearly indicate CW effects, with an intermittent signal, in the Diem et al., 2005 replication in 2006 by his laboratory using 2 W/kg over 24 hours exposure on the comet assay ...

Das zugehörige Slide aus Rüdigers Präsentation:

[image]

Tags:
Prof. A., Reflex, Speit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum