Diskriminierung von Betroffenen (Allgemein)

Doris @, Mittwoch, 15.10.2008, 13:17 (vor 5226 Tagen) @ Heidi Hentschel

Wenn selbst kundige Mobilfunkkritiker als Spinner bezeichnet werden...

Wenn eine mitexponierte Nachbarin auf grund einer lange bestehenden Erkrankung oder erblich bedingt sehr schütteres Haar hat, dann mag es nicht so sehr auffallen, falls durch die Exposition, das Haar noch dünner wird. Bei anderen Menschen die schon immer gute "Schopfanlagen" hatten sieht das schon wieder anders aus. Wenn ein Kind, daß früher durch gute Ernährung,Zahnpflege,Verzicht auf Schnuller und Schnullerflasche, 10 Jahrelang gesunde,gerade Zähne hat und plötzlich nach Exposition diese plötzlich schief sind, wenn die letzten drei Milchzähne, die ein Kind während der Exposition verliert, im Gegensatz zu den vielen anderen Milchzähnen nicht aufbewahrt werden konnten, weil sie zerbröselt sind, dann fällt das ins Gewicht. Wenn ein sehr aktives unternehmungslustiges Kind nach 10 Jahren unter der Exposition immer antriebsloser wird, dann fällt das ins Gewicht. Wenn sich unter der Exposition die Fingernägel stark verändern bei beiden, dann fällt das ins Gewicht.Wenn man unter der Exposition Schüttelfrost hat, drinnen friert und draußen im Winter sogar schwitzt, dann fällt das ins Gewicht. Wenn ein Mensch egal ob in guten oder schlechten Zeiten Spaß an der Sexualität hat, unter der Exposition plötzlich nicht mehr weiß, wie das Wort Libido überhaupt geschrieben wird, dann fällt das ins Gewicht. Wenn ein Kind (alte Wohnung) unnatürlich weißes Zahnfleisch unter der Exposition hat, dann fällt das ins Gewicht. Wenn ein guter Esser, als dieser ich bekannt bin unter der Exposition manchmal nicht mal mehr als ein Butterbrot hinunter kriegt, dann fällt das ins Gewicht.

Und was haben Sie schon alles unternommen um den Ursachen für die geschilderten Symptome auf die Spur zu kommen?

Geben Sie mal unter "Google" Ihre Symptome ein, und schauen Sie, was auf Sie - neben Ihrer Vermutung - noch zutreffen könnte.

Ihren Schilderungen nach könnte sowohl Ihr Sohn als auch Sie hormonell bedingt in einer sog. "Umbruchsphase" sein (Pubertät, Wechseljahre). Informieren Sie sich mal, was da alles in Ihren Körpern passiert.

Und wer oder was hat Sie darauf gebracht, dass die Mobilfunkantenne Auslöser für all die geschilderten Symptome sein kann?

Haben Sie schon mal eine Messung in Ihrer Wohnung vornehmen lassen, will sagen, haben Sie überhaupt einen Anhaltspunkt in welcher Größenordnung Ihre Wohnung tatsächlich belastet ist?

Herr Lisseck hat Ihnen das alles auch gesagt. Sie haben sich öffentlich bei ihm bedankt und waren geneigt, Ihre Symptome auch unter anderen Aspekten zu hinterfragen. Sie gingen sogar soweit, dass Sie nach dem Gespräch glaubten, dass kein Mensch nur alleine durch eine Mobilfunkbasisstation erkranken kann (alles zu finden im Gigaherz unter dem Thread "IZgMF und wer hat noch Probleme mit Juli").
Wer oder was hat Sie veranlasst, dass Sie am Tag danach hier in diesem Forum die Aussage machten, dass Sie tags davor wohl einem Scharlatan auf den Leim gegangen sind (damit meinten Sie wohl Herr Lisseck)?

Diese Fragen müssen Sie sich gefallen lassen, wenn Sie erwarten, dass man Sie ernst nimmt.

Tags:
Spinner, Wechseljahre, Symptome, Scharlatan, Narrenhaus, Lisseck


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum