Der Tritt in den Hintern (Elektrosensibilität)

KlaKla, Freitag, 07.12.2007, 08:34 (vor 5533 Tagen) @ Fee

Die Frontleute haben anderes zu tun als öde unergiebige und endlose Streitdiskussionen in Foren. Frans hat ja einige Zeit im RDW-Forum geschrieben und ist immer massiver beleidigt worden, bis er dort auch verschwunden ist.

Mir sind nicht so viele Frontleute aus Österreich bekannt aber was haben die anderes zu tun?
Die meisten Aktivitäten der Deutschen Frontleute beschränken sich auf Vorträge mit zuweilen fragwürdigen Aussagen. In einem Forum können kritische Fragen an diese Frontleute gerichtet werden und der Leser kann die Antworten nachlesen. So manch einer der Frontleute könnte alt aus sehen.

Und das mit Frans, kann auch dran liegen das er immer wider die gleiche alte Leier abgespielt. Geht er vielleicht nicht auf die Argumente der anderen ein und vertritt er seine Meinung als die Wahre, die Richtige. So ist kein Austausch möglich. Zwei Meinungen prallen aufeinander und Schluss. Die ES bräuchten neue Argumente und neue Schreiber. Es mangelt an aktiver Beteiligung und Unterstützung. Solidarität nur für Petition und Aktionen wo man sich nicht groß bewegen muss.

Ich schreibe nicht immer meine Meinung, manch mal gebe ich wieder was ich erlebt habe oder was ich von anderen gelesen und/oder gehört habe. Das trägt zur Bildung meiner Meinung bei wobei ich nicht sagen würde meine Meinung ist die Richtige. Und ich versuche in meiner Meinung offen zu sein damit auch die Meinung anderer Platz findet.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum