Der Tritt in den Hintern (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 06.12.2007, 19:10 (vor 5534 Tagen) @ KlaKla

Dr. pol. B. Stöcker vom Verein der Elektrosensiblen aus München macht erst öffentlich Werbung (Newsletter, Internetplatfformen, E-Mails) für die Studie und dann rät sie ab.

Jetzt fängst du auch noch damit an! Wir reden hier vom EMF-Wachhund der Uni Mainz und nicht von der ES-Studie mit Norbert Dahmen, die zwar auch von der Uni Mainz durchgeführt wird (oder wurde?), aber nichts mit dem EMF-Wachhund zu tun hat. Haben wir zur Zeit Fön oder sowas?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum