Dubai-Deutschland: Vergleichstest mit Dosimeter (Allgemein)

KlaKla, Montag, 25.06.2007, 09:35 (vor 5069 Tagen)

Themawechsel von Thread "Los jetzt!" übers Posting "Selbstversuch, keine Folter"

Ich muss hier einfügen, daß ich Marianne seit ihrem Noni-Fake immer erstmal gar nichts glaube. Insgesamt trägt ihre Herangehensweise an das Thema paranoide Züge. Mit dem Messgerät in den Urlaub zu fahren, das hat schon seinen eigenen Geschmack.

Vorschlag: Dosis-Test

Immission im Vergleich Deutschland (Bayern) - Dubai

Man leiht sich ein Personendosimeter und trägt dies eine Woche zu hause, eine Woche in Dubai.

Das Gerät zeichnet die tägliche Strahlenbelastung auf.

Die Daten werden täglich ausgelesen.
Die Auswertung der Daten und die Publikation des Ergebnis soll in Kooperation mit dem IZgMF gemacht werden

weil wie Anka oben schreibt, die Glaubwürdigkeit von Marianne Schlagseite erlitt durch den Noni-Fake.
Ich denke das IZgMF genießt die höchste Glaubwürdigkeit.


So einen Test kann man auch mit "so genannten" ES-Erkrankten machen. Den ganzen Tag über wird die auf ihren Körper einwirkende Strahlung gemessen. Die Probanden selbst führen eine Art Tagebuch. Um 13.45 sitze ich im Eiskaffee, ich muss meinen Besuch abbrechen weil ich hier eine hohe Strahlenbelastung fühle....


Verwandte Threads
Forschungsprojekte zur Feldbelastung im Umkreis von Mobilfunk-Sendemasten
Messen auf Schritt und Tritt

((Hinweis Admin: Titel des Diskussionsstrangs nachträglich geändert))

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Vorschlag, Dubai, Personendosimeter, Buchmann


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum