Nest und Antennen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 04.03.2007, 00:24 (vor 5073 Tagen) @ vitatech

Auf diesem Foto ist die benachbarte Antenne zu erkennen, die das Nest offensichtlich im Hauptstrahl hat.

Wenn Sie was von Mobilfunk verstehen solltene Sie wissen dass eine benachbarte Antenne nie mit Hauptstrahlrichtung auf eine ander zeigen darf da sonst indifferenzen enstehen. Das Nest ist hinterhalb der Sektorantenne die hinten abgeschirmt ist.

Sagen Sie mal, viatech, soll das hier jetzt eine Kapitulation auf Raten werden?!

Zuerst wollten Sie uns glauben machen, dass Vögel Mobilfunk-Sendemasten kategorisch meiden. Okay, aber halten wir an dieser Stelle mal fest: es ist sonnenklar, dass ein Vogel, wenn er denn auf einem Masten landet, immer auf/unter/hinter einem Antennenpanel sitzen muss, aber nie davor, weil dort beim besten Willen kein Platz zum Sitzen ist. Schon klar, oder?

Dann widerlege ich mit dem Nest-Foto Ihre Behauptung. Jetzt plötzlich bringen Sie ins Spiel, dass es angeblich hinter einer Antenne nicht strahlt. Wenn das tatsächlich so wäre, dann wäre es also völlig normal, dass Vögel auf Masten rasten (siehe oben) und sich dort sogar so wohl fühlen, dass sie Nester bauen. Genau dies aber wollten Sie mit Ihrem Startposting doch ins Reich der Fabeln verweisen!

Aber damit nicht genug. Wenn Sie schon mit Kompetenz kokettieren wollen, dann bitte richtig. Im Klartext: Was Sie Indifferenzen nennen heißt bei Fachleuten Interferenzen. Und die treten besonders störend bei Signalen gleicher oder dicht benachbarter Frequenz auf - etwas, was bei Mobilfunkantennen unterschiedlicher Betreiber oder GSM-Bänder aber keineswegs der Fall sein muss. Außerdem ist es Unsinn zu verbreiten, dass eine Sektorantenne stur in die Richtung strahlt, in die sie zeigt. Richtig ist, dass gängige Sektorantennen einen horizontalen Öffnungswinkel von 120 ° haben. Oder wie erklären Sie es sich sonst, dass das Gesamtdiagramm von drei Sektorantennen i. a. ein nahezu perfektes Kreisdiagramm ergibt? Ich sehe so ein Kreisdiagramm (mit nur kleinen Dellen) jedenfalls in unserer Standortbescheinigung. Kurz gesagt: Das zweite Foto und die dort erkennbare Antennenausrichtung entspricht voll und ganz der Realität, auch wenn ihnen das nicht in den Kram passt.

Wissen Sie, vitatech, niemand kann alles wissen und ich denke jeder von uns hat sich schon mal verstiegen. Darüber könnte ich auch bei ihnen problemlos hinwegsehen. Sie aber verbreiten hier technisches Halbwissen hartnäckig - und das kann nicht Sinn und Zweck dieses Forums sein, die Leute sind auch ohne Nebelwerfer schon verunsichert genug. Deshalb gehe ich Sie hier etwas härter an und appelliere an Sie, entweder sachlich richtig oder gar nicht zu argumentieren.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum