Klima und Umweltbündnis Stuttgart (KUS) (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 08.06.2014, 09:17 (vor 2603 Tagen)

Mit dem Bündnis "Klima und Umweltbündnis Stuttgart" (KUS) hat sich Diagnose-Funk in Person Peter Hensinger ein weiteres Sprachrohr zu Nutze macht. Über diese Bündnis verbreitet man die Ideologie und die Kommerziellen Interessen der Baubiologie. Getarnt als Aufklärungsarbeit übers BÜNDNIS.

Parole: Rückversicherer Swiss-Re stuft den Mobilfunk in die höchste Risikostufe ein Versicherer befürchtet bei nachgewiesenen Gesundheitsbeschwerden neue Schadensersatzansprüche und große Verluste bei der Produkthaftpflichtversicherung

So schleichen sich Phantomrisiken in Politik und Wirtschaft ein. Stuttgarter Stadträtin Clarissa Seitz (die Grünen) spielt mit ...

KUS stellt die Argumente und Vorsorgeempfehlungen des Herrenberger Baubiologen Jörn Gutbier (Vorstandsmitglied Diagnose-Funk, BUND-Mitglied) ein. Darauf abgestimmt, hat das Bündnis KUS einen Themenflyer entworfen.

Der Inhalt ist erwartungsgemäß tendenziös. Als Informationsquelle nennt man Laienorganisationen, Diagnose-Funk, Der Mast muss weg und KUS. Nicht etwa staatliche Stellen wie das Bundesamt für Strahlenschutz. Man dramatisiert mit hochgerechneten Messwerten 543 000 µW/qm, oder Parolen wie „ Das Gebiet Vogelsang ist eine verstrahlte Zone.“ Die Stadt Stuttgart täusche die Bürger indem sie bewusst da messen lies, wo niedrige Messwerte zu erwarten sind.

Entweder wissen die Verfasser nicht, dass es Normen gibt, an die sich seriöse Messtechniker zu orientieren haben oder sie wollen die Bürger bewusst täuschen. Vor Jahren, habe ich mich ähnlich geäußert und weit aus dem Fenster gelehnt. Bis ich eines Besserem belehrt wurden, durch den Dialog mit Fachleuten und selbst ernannte Experten.
Ja, auch ich war ein nützlicher Idiot und habe mich verleiten lassen.

Bürgerinitiativen und betroffene Wutbürger greifen gerne auf die willkürlichen Messwert-Empfehlungen des BUND oder der Baubiologie zurück. Das der BUND seit Jahren Lobbyarbeit mit den Baubiologen Verbänden und deren Weiterbildungsstätte aus Neubeuern betreibt wird dabei verschwiegen. Es geht ihnen dabei mVn nicht um das Wohl der Bürger sondern schlicht und einfach um ihre eigenen Geschäfte. Und die kann man getrost der Pseudowissenschaft zuordnen.

Verwandte Threads
Swiss Re sieht Mobilfunkstrahlung nur als Phantomrisiko
Peter Hensinger erfindet Stuttgarter Mobilfunkpakt
Einstweilige Verfügung gegen Diagnose-Funk
Einfluss der Anthroposophie bei den Mobilfunkgegner

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Stuttgart, Hensinger, Propaganda, Blendwerk, Versicherung, Verein, Netzwerk, Sprachrohr, IBN, Knotenpunkt, Verbandsarbeit, Kolportage, Seitz

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum