Ein Blick in die Echokammer von "Brennpunkt 5G Ulm" (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 01.06.2022, 12:55 (vor 122 Tagen) @ H. Lamarr

Soso, er weiß also, dass die Behauptung der Frau stimmt. Schade, dass niemand nachgehakt hat, woher er das so sicher weiß.

Doch es gibt einen Fingerzeig, wie der Mediziner zu seiner befremdlichen Überzeugung gelangt ist. Seine Bürgerinitiative "Brennpunkt 5G Ulm" betreibt einen Telegram-Kanal mit immerhin rd. 1200 Abonnenten. In dieser von der Außenwelt abgekoppelten Echokammer tauschen sich aktive Mitglieder der BI aus und dies erklärt einiges. So darf dort ein Teilnehmer am 27. Mai ein Video des einschlägig bekannten Dietrich Klinghardt einstellen und dem schrägen Mediziner unwidersprochen huldigen:

Chlordioxid: Die Atombombe in der Medizin

Dr. Dietrich Klinghardt
Einer der genialsten, engagiertesten, innovativsten Ärzte der Welt. Es ist immer wieder begeisternd, Vorträge von ihm zu hören. Aber dieses Interview, welches eine Ehre war, setzt allem bisherigen die Krone auf. Dietrich Klinghardt ist eine Liga für sich. Für ihn ist CDL ohne Zweifel und konkurrenzlos das Nr. 1 Medikament.
Ab Minute 34:00 über Strahlenbelastung

Nur ein einzelner Ausrutscher? Nein, keineswegs, auch die schrägen Ansichten von Dr. med. Wolf Bergmann und z.B. von Eva Herman finden sich dort. Es weht der Hauch von Verschwörungstheorien und weil die beliebte Suchmaschine DuckDuckGo angeblich einen verräterischen Geheimdeal mit Bill Gates geschlossen hat, gibt es Tipps für Kanalisten, die sich verfolgt sehen, welchen Browsern man noch trauen darf.

Am 31. Mai reagiert Dr. med. Thraen auf ein eingestelltes Video und meint zweifelnd:

Uiih, starker Toback. Ricardo Delgado ist ja nicht zum ersten Mal im Netz und klärt auf. Ich halte ihn für prinzipiell mit seinem ganzen wissenschaftlichen Stab für seriös, wenngleich es mir schwer fällt, zu glauben, dass MF-Signale Graphenoxid zum Antennen-Bau induzieren kann. Dennoch, spooky, aber mittlerweile traue ich den Globalisten alles zu. Auch die Reutlinger Pathologen entdeckten ja "Objekte" in den histologischen Untersuchungen, die sie noch nie sahen und auch nicht erklären konnten. Bin ich froh, impfstoff-frei zu sein 🥵

Das Video kann nur sehen, wer die Telegram-App installiert hat. Habe ich nicht, deshalb kann ich der kryptischen Äußerung, "dass MF-Signale Graphenoxid zum Antennen-Bau induzieren kann" nicht nachgehen. Es riecht jedenfalls ähnlich wie die Behauptung, Coronaviren würden sich via 5G-Funkwellen verbreiten. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich bei der Graphenoxid-Story um diesen Fake, dem Faktenchecker von AFP bereits im November 2021 widersprochen haben. Thraen erreichte der Widerspruch offensichtlich nicht, das ist das Praktische an geschlossenen Echokammern: Sie verschonen einen vor den unerwünschten Ansichten anderer und bestätigen stattdessen unermüdlich die eigene Überzeugung. Ungewöhnlich nur, dass mit Thomas Thraen ein Psychotherapeut nicht davor, sondern drinnen sitzt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum