Sandner-Buch: fünfte 5-Sterne-Rezension (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Montag, 26.11.2018, 15:33 (vor 2027 Tagen) @ H. Lamarr

Auf, auf, ihr frisch von Caro ausgehobenen "Elektrosensiblen", das Dienstleistungsgewerbe der Baubiologie mit seinen betroffenen Menschen lauert geduldig darauf, euch armen Teufeln mit seinem umfassenden Knowhow in Schirmung, Messung und Beratung dienen zu dürfen. Fangt schon mal an zu sparen, damit ihr euch uns leisten könnt. Früher oder später kriegen wir euch sowieso.

Die fünfte Rezensentin Martina S., eine bekennende "Elektrosensible", weiß am 23. November 2018 so gut wie nichts über das Buch zu sagen. Sie nutzt stattdessen ihre erste Rezension bei Amazon für eine Schilderung ihres eigenen Schicksals und für die üblichen Pauschalvorwürfe gegen die Schlechtigkeit des Seins. Neu ist der Vorwurf an bekannte Bundesgenossen überzeugter Elektrosensibler: "Viele Baubiologen haben nicht wirklich Interesse einem zu helfen, sie wollen nur verkaufen...". Das wird Wolfi gar nicht gerne lesen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum