Erdmagnetfeldstörungen gibt es überall... (Esoterik)

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.09.2018, 13:39 (vor 1225 Tagen) @ Der Rutengeher

Abergläubische beauftragen derartige "Begehungen" durch Rutengänger noch heute, bevor sie ein Haus errichten lassen.

Das hat nichts mit Aberglauben, sondern mit dem "Glauben die Weisheit mit Löffeln gefressen" zu haben, zu tun, Stefan.

Selbstverständlich, wäre ich "Rutengeher", würde auch ich so reden.

[...] von Deinem Freund Luginger-, Kopplungslinien genannt-,

[...] mehrmals ein Hinweis auf Deinen Freund Luginger verzeichnet.

Wieso du so gerne Herrn Luginger zu "meinem Freund" erklärst, ist mir ein Rätsel. Ich kenne ihn nicht, war vor Jahren mal in seinen Verteiler geraten und halte von seinen "Kopplungslinien" so viel wie von "Rutengängern", "Radiästheten", "Geopathologen" und ähnlichen Zauberkünstlern.

Ich habe Nachrichtentechnik an der damaligen FH München nicht nur studiert, sondern mit einem ganz passablen Abschluss als graduierter Ingenieur (spätere Bezeichnung Dipl.-Ing. (FH)). Soviel ich mich erinnern kann, bist du gelernter "Wassermeister", was immer das auch ist. Wahrscheinlich sind diese divergierenden Berufsausbildungen der Grund für unsere diametral unterschiedlichen Ansichten über Felder, nicht Getreide- oder Zuckerrübenfelder, sondern elektrische, magnetische und elektromagnetische. Deshalb kann ich mich mit deinen Ausführungen über Magnetfeldstörungen nicht anschließen, das Foto hingegen gefällt mir sehr gut. Seit mein Vater beim Bergsteigen tödlich verunglückte plagt mich Höhenangst, nie würde ich mich in eine solche Wand wagen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum