Die Befürchtungen eines Querulanten sind nahezu bedeutungslos (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 29.07.2018, 08:21 (vor 502 Tagen) @ H. Lamarr

Die ganze Debatte um Elektrosensibilität basiert auf Angst und Geschäftemacher. Im Hintergrund agieren Nutznießer, die Angst gegen Funk sähen um später mit den Besorgten ins Geschäft zu kommen. Selbst erklärte Aufklärer wie Jakob streuen immer wieder Gerüchte und Unterstellungen ein, schuldig bleiben sie jedoch den Beleg ihrer verantwortungslosen Behauptungen.

Siehe Nutznießer, Baubiologe Peter Schlegel Hundertausende "Elektrosensible"

Das Besorgte entsprechende Vereine gründen oder sich in ihnen engagieren um Aufmerksamkeit zu erlangen ist verständlich und in einem Rechtssaat zulässig. Erfolgs versprechend erscheint es mir jedoch nicht da sie Opfer verantwortungsloser Geschäftemacher sind. Wer sich in die Abhängigkeit dieser Nutznießer begibt, hat früher oder später verloren. Siehe u.a. BUND W. Kühling.

Mehr dazu aus dem Netzwerk der Nutznießer
Der BUND/BUND-Naturschutz Elektrosmog
Der Baubiologe und wie ist seine Einflussnahme
Mediziner - Heilpraktiker - Homöopathen - Scharlatane

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Baubiologie, EHS, Inszenierung, Elektrochonder, Verein, Schlegel, Krankheitsgewinn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum