Smartphoneverbot an Schulen bislang ohne konkrete Begründung (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 21.12.2017, 19:50 (vor 1405 Tagen) @ KlaKla

Auszug SZ 14.12.2017

In Frankreich sollen Smartphones aus der Schule verbannt werden.

Bildungsminister Jean-Michel Blanquer scheint noch nicht so recht zu wissen, womit er das geplante Handyverbot an den unteren Schulen Frankreichs begründen möchte. Denn diesem Forenbeitrag zufolge, gab er im Juli, Oktober und Dezember jeweils andere Begründungen ab. "Strahlung" war indes (noch) nicht dabei. Auf der Suche nach einer offiziellen Begründung des geplanten Verbots ist mir aufgefallen, dass es diese gegenwärtig anscheinend noch nicht gibt. Auch die Website des Bildungsministeriums weiß dazu – nichts zu sagen. Seltsam, nach der Aufregung, die Blanquer am 10. Dezember 2017 mit seiner Ankündigung in einem Interview (RTL) auslöste, wäre eine nachgeschobene Presseerklärung mMn zu erwarten gewesen. Doch möglicherweise überschätze ich die Bedeutung des Handyverbots in Frankreich und dieses ist den Beamten im Ministerium bei weitem nicht so wichtig wie es mir aufgrund selektiver Wahrnehmung vorkommt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum