"Reflex"-Wiederbelebungsversuch Mai 2015 (III) (Allgemein)

Trebron, Sonntag, 24.05.2015, 19:56 (vor 1604 Tagen) @ H. Lamarr

Sofern ich das hier
http://www.stiftung-pandora.eu/downloads/150320_prozess_kratochvil-vs-lerchl.pdf
verlinkte Urteil richtig gelesen habe: Dem Professor, der irgendwie mit meiner Lieblings-Kaffee-Marke zusammenhängt, wurde verboten, seinen Fälschungsvorwurf gegenüber einer einzigen bestimmten und eher nebensächlichen Person zu wiederholen. Er hatte im Vorfeld und im Eifer des Gefechts vergessen, einen Vorbehalt wie „meiner Meinung nach“ zu verwenden. Oder die Sache in Frage-Form zu formulieren. Zum Inhalt oder zur Richtigkeit der Reflexstudie hat das Gericht keinen Gedanken verschwendet, denn das war nicht das Thema. Kurios, wenn das jetzt umgedeutet wird. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt …

Tags:
Recht, Stiftung-Pandora, Laborantin, Ex-Tabaklobbyist, Verbotsbehauptung, Unterlassungsklage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum