Lichtesser: Regisseur Straubinger vs. Ulrich Berger (Esoterik)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 05.04.2015, 11:29 (vor 2032 Tagen) @ H. Lamarr

Noch deutlich abwegiger als "Elektrosensible" sind "Lichtesser". Das sind Menschen, die behaupten, jahrelang ohne Essen oder Trinken auszukommen und sich ausschließlich vom Licht der Sonne zu ernähren.

Vermutlich ist jede ernsthafte Zuwendung zu abstrusen Thema ein falsches Signal, weil damit eine Aufwertung des Abstrusen einher geht. Mir ist es leidlich egal, ob es Lichtesser nun wirklich gibt oder nicht, ich finde es spannender zu erforschen, auf welchen verschlungenen Wegen es Themen aus dem Unterbauch der Esoterik immer wieder gelingt, sich ins Bewußtsein der Öffentlichkeit zu schlängeln, indem sie dort ernsthaft diskutiert werden. Cui bono?

Aus meiner Sicht ist auch bei solchen Stoßangriffen auf den gesunden Menschenverstand nicht der Sieg das Ziel, sondern der Weg: Es genügt schon, wenn nur erfolgreich Zweifel gesät werden, die alte List, mit der Big T. sein Geschäft so lange ertragreich stützen konnte. Wer sich in der Lichtesser-Diskussion fragt "Möglicherweise gibt es da etwas", hat schon verloren. Er wird sich vielleicht auf der nächstbesten Esoterikmesse als vermeintlich unbefangener Neugieriger wiederfinden, tatsächlich aber wurde sein Besuch dort programmiert. Und wenn nicht das, so ist es schon ein Erfolg, wenn die Person ihre Zweifel weiter trägt und so zu deren viraler Verbreitung beiträgt. Am Ende aber klingeln mMn immer irgendwo die Kassen.

Trailer zu "Am Anfang war das Licht"

Gesprächsrunde u.a. mit Regisseur Straubinger und Ulrich Berger

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
GWUP, Quantenphysik, Okkultismus, Verführung, Lebensgefahr


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum