Treffen sich drei Mobilfunkgegner ... (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 19.01.2015, 22:27 (vor 1763 Tagen) @ KlaKla

Mit alt bekannten Akteuren wie der Rentner Dr. Rainer Frentzel-Beyme.

Also ich sehe unter dem Link nur unseren Prof. Lutz. Um Prof. Frentzel-Beyme zu beäugen, muss ich diesen Link aufrufen. Fehlt zum Trio nur noch Prof. Adlkofer, wie zuletzt 2007. Damals war es aber immerhin noch die "Offene Universität" zu Gelsenkirchen. Herr Hensinger hatte seinerzeit einen seiner ersten Auftritte als Mobilfunkgegner und ziemlichen Mist gebaut.

Seit Nov. 2014 ist der gelernte Drucker Peter Hensinger im wissenschaftlichen Beitrat dieses Vereins.

Ja und? Bei "offenen Akademien" ist so etwas möglich. Wie oben ersichtlich hat Herr Hensinger in Gelsenkirchen ja auch ein paar Brüder im Geiste, was ihm den Zugang in diese exorbitant wichtige Institution erleichtert haben dürfte. Zu Bedenken ist freilich: Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

Herr Hensinger braucht solche Posten aus meiner Sicht, um sich gegenüber Laien formal eindrucksvoller als Experte ausgeben zu können ("Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der offenen Akademie, Gelsenkirchen" - oder ähnlich, sowas beeindruckt Alfred und Eva). Sollte mein Verdacht zutreffen, werden wir es erleben, dass Hensinger mit seinen neuen "Meriten" kokettiert. Und im Herbst 2015 wird die "offene Akademie" uns voraussichtlich mit irgendeinem Schmarrn über ein dramatisiertes EMF-Thema beglücken.

Da die "offene Akademie" weithin unbekannt und eher eine geschlossene Veranstaltung ist, hält sich der Schaden mit ziemlicher Sicherheit in Grenzen. Damit überhaupt jemand Notiz von einem EMF-Alarm aus Gelsenkirchen nimmt, wird die Anti-Mobilfunk-Szene wieder einmal die "Treiber" spielen müssen, die den Jägern die Kunden vor die Flinten scheucht.

Hintergrund
Prof. J. Lutz und die Online-Petition gegen die WiMax-Versteigerung

[Admin, 20.01.15: Jahreszahl von P. Hensingers Auftritt in Gelsenkirchen korrigiert von 2011 auf 2007]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gelsenkirchen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum