Bergblick (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 29.04.2013, 23:57 (vor 2303 Tagen)

Im GHz-Forum versucht Teilnehmer "Bergblick", andere Teilnehmer daran zu hindern, Links ins IZgMF-Forum zu setzen. Er begründet dies nicht, sondern behauptet nur, diese Links würden den Bekanntheitgrad des IZgMF-Forums steigern.

Die Behauptung von "Bergblick" ist weder falsch noch richtig, wie so häufig, wenn einfach nur etwas nachgeplappert wird, was man irgendwo aufgeschnappt hat.

Die Links, über die sich "Bergblick" so ärgert, sind sogenannte Backlinks, die von fremden Seiten (hier Gigaherz) aufs IZgMF verweisen. Je mehr Backlinks eine Site vorweisen kann, desto besser. Nur gibt es auch bei den Backlinks Ameisen wie Gigaherz und Elefanten wie Wikipedia. Ein paar Links von Gigaherz aufs IZgMF sind deshalb nicht die Rede wert, würde kein einziger Link mehr von Gigaherz aufs IZgMF zeigen gäbe es derzeit noch 250 andere Websites, die Backlinks aufs IZgMF haben, der "Schaden" fürs IZgMF ginge also gegen Null.

Dennoch versucht "Bergblick", den Gigaherz-Forenteilnehmern Links aufs IZgMF quasi zu verbieten. Die scheinheilige Begründung ist mMn nicht die Wahrheit, sondern nur vorgeschoben. Was aber will "Bergblick" wirklich? Aus meiner Sicht will er eine "Mauer" errichten, so wie damals der SED-Parteichef Walter Ulbricht. Damit es keine Gesinnungsflüchlinge mehr gibt oder Hardcore-Mobilfunkgegner durch Lesen von IZgMF-Postings vom Glauben abfallen können. "Bergblick" will mMn sein winziges Völkchen von kritischen Gedanken der Aufklärung fern halten, er sorgt sich um seine Umsätze und spritzt deshalb Gift und Galle. Unfreiwillig sendet er damit ans IZgMF das Signal: Ihr seid auf dem richtigen Weg - weiter so.

Als ich 2002 frischgebackener Anti-Mobilfunk-Aktivist war, wurden vom Gros der Mobilfunkgegner noch so gut wie keine Quellenangaben gemacht, um Behauptungen glaubhaft belegen zu können. Es war ein hartes Stück Arbeit, die Szene so weit zu bringen, Quellen zu verlinken. Sogar Alfred T. schafft dies inzwischen. "Bergblick" möchte nun zurück in die unselige Steinzeit der Mobilfunkgegnerei - zumindest was die Quelle IZgMF anbelangt.

Frau W. gibt dem Drängen von "Bergblick" bislang nicht bereitwillig nach, sondern zeigt sich widerborstig. Das spricht für das reife Mädel. Ob Sie sich allerdings künftig noch traut, Links aufs IZgMF zu setzen, das wird sich zeigen müssen.

Inwieweit "Bergblick" mit dem trickreichen "wuff" identisch ist, das will noch weiter beobachtet werden :wink:.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Hardcore-Kritiker, Totalitär, Manipulation, Sockenpuppe, Drama, Backlinks, Diskussionskultur, Neid, Elefanten, Missgunst, Bosheit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum