Bericht vom Gespräch am 07. März 2013 in Stuttgart (Allgemein)

Lilith, Samstag, 09.03.2013, 12:23 (vor 3620 Tagen) @ H. Lamarr

Die Stuttgarter Nachrichten berichten wortgleich zum Schwarzwälder-Bote über diese Veranstaltung.


"Der Wildwuchs von Mobilfunkmasten soll durch eine geplante Standortpolitik mit kleineren Zellen in regelmäßigeren Abständen ersetzt werden", soll Experte Hensinger dort gesagt haben.

Mit kleineren Zellen würde dann aber doch aus dem "Wildwuchs" ein kräftiger Dichtbewuchs.

Was dem Hensinger dann wohl die Weber, der Tittmann und die Tausenden von Stuttgarter Elekrosensiblen erzählen würden?

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Hensinger, Antennenwildwuchs


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum