Zigarettenexperimente an Ratten (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 13.11.2012, 23:50 (vor 2474 Tagen) @ Lilith

Und nicht zu sprechen von den vielen Studien, die er als Tabakforscher selbst durchgeführt bzw. beauftragt hat.

Doch wohl hoffentlich nicht solche wie diese?

Oder solche:

[image]“In some of the horrendous tobacco tests conducted, rats would be forced to breathe tobacco smoke for as long as six hours a day for months at a time by jamming the animals into tiny canisters and pumping concentrated cigarette smoke directly into their noses. The animals would then be killed and their bodies dissected.”

Aus Thousands of Animals Could be Killed Uselessly to Test New "Light" Tobacco Products vom 4. Juni 2012.

Hindert Peta aber nicht, einen ehemals führenden Tabaklobbyisten als Kronzeugen zu benennen, noch dazu einen, dessen gefühlvolle Feindschaft zu Prof. Lerchl bekannt ist: Zweck heiligt Mittel.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Tierversuch


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum