Lügengeschichte: kurz nachgefragt (Medien)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 07.03.2012, 21:22 (vor 4420 Tagen) @ Gast

Da wir aber die freie Meinungsbildung und -äusserung nicht beeinflussen können und wollen, werden wir in dieser Sache nicht weiter aktiv. Wer unsere Meinung hören will kann uns anfragen, wir werden sicher antworten, und er kann auch den Artikel haben.

Spatenpauli: Was meinen Sie mit "Wer unsere Meinung hören will ..."? Ist damit Ihre Meinung zu den Missinterpretationen Ihrer Arbeit gemeint oder Ihre Meinung zu der Arbeit an sich?

M. Hässig: Beides. Wenn sich Medienschaffende melden werden sie nach ihren Wünschen bedient.

Spatenpauli: Hat einer der Vereine Gigaherz, funkstrahlung.ch, Bürgerwelle Schweiz und Diagnose-Funk schon Ihre Meinung angefragt?

M. Hässig: Nein, nur unsere Resultate interpretiert und publiziert.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Diagnose-Funk, Täuschung, Narrenhaus, Funkstrahlung, Hässig


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum