Tratschen Sie, Diagnose-Funk kümmert sich um die Details (Esoterik)

KlaKla, Mittwoch, 28.09.2011, 15:26 (vor 2991 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 28.09.2011, 15:49

Schauen Sie sich die beiden Arbeiten genauer an, werden Sie schnell feststellen: Hier wurden mit Copy-Paste hemmungslos ganze Absätze übernommen. Zum Beispiel die komplette Einleitung - peinlicherweise inklusive des Tippfehlers bei der Universität UMFG, deren Akronym in Wahrheit auf UFMG lautet. Ansonsten unterscheidet sich die Mutter-Version von der Diagnose-Funk-Version ...

Kommentar: Dr. Mutter ist nicht allein mit seinem Plagiat. Auch der em. Prof. Dr. Frentzel Beyme verbreitet die Meldung aus der Schweiz inkl. Fehler in seinem kostenpflichtigen „Fachjournal“ UMG.

So ist das wenn man einem Netzwerk angehört. Von oben kommt was rein und nach unten wird der Quark nur noch breit getreten. Bloss nicht denkens. Besondern gut eigenen sich Leute mit Dr.-Titel und einer starken Affenität zur öffenltichen Selbstdarstellung. :wink:

Dr. Mutter lässt es sich nicht nehmen bei diese Gelegenheit auf die journalistische Arbeit von T. Engelbrecht hinzuweisen. Wie dieser Journalist sein Handwerk versteht, klärt dieser Thread.

Vielleicht geht es Dr. Mutter aber eher um einen Kommentar von Thomas Schreier, der seit Ende 2008 Kommentare im Internet platziert, die eindeutig gegen den NIR-Ausschussvorsitzenden der SSK Prof. Dr. A. Lerchl gehen. Anfangs sind seine Titulierungen für Lerchl noch so lala, z.B. (Strahlungs-?) »Experten« LERCHL. Ab 2010 wird’s deftig: INDUSTRIE-Forscher LERCHL, Vodafone Günstling, INDUSTRIE-Handlanger LERCHL etc.

Seine Links gehen zu Diagnose-Funk, Strahlentelex und deutschlands bekanntesten EHS-Hochstapler.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Copy-Paste, Schweiz, Mutter, Umwelt-Medizin-Gesellschaft, Titel, Engelbrecht, AZK, Netzwerk, Frentzel-Beyme, Aerzteinitiative, Obrigkeitshörig, EMF-Publikationen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum