IARC: Klassifikation elektromagnetischer Felder (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 20.04.2011, 10:23 (vor 3160 Tagen)

Über die Begleitumstände des Mai-Treffens der IARC haben wir schon viel geschrieben. Doch worum geht es bei dieser Zusammenkunft eigentlich?

Die IARC hat für den Mai 2011 eine Bewertung von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (HF=Hochfrequenz, RF=Radio Frequency), einschließlich der Funkfelder von Mobiltelefonen, angekündigt. Sie setzt damit ihre Arbeit zur Bewertung von Umweltfaktoren und Stoffen in Bezug auf das Auftreten von Krebserkrankungen fort. Mit diesem Papier (PDF) von "Bitkom" soll über das Bewertungskonzept der IARC und die aktuelle wissenschaftliche Basis zur Bewertung hochfrequenter elektromagnetischer Felder informiert werden.

Zusammenfassung und Fazit (aus dem verlinkten PDF)
Auf der bevorstehenden Einstufung hochfrequenter elektromagnetischer Felder durch IARC lastet bedingt durch die Elektrosmogdiskussion der letzten Jahre ein hoher Erwartungs- und Aufmerksamkeitsdruck. Es ist daher zum Verständnis hilfreich, sich vorab über das Bewertungskonzept der IARC und bereits getroffene Einstufungen zu informieren.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
IARC, Handy, Sendemast, Klassifikation, Klassifikation 2B


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum