Bitte lügen....bitte lügen (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Freitag, 16.04.2010, 08:57 (vor 4608 Tagen) @ michael

Werter Michael,
ich kann Ihnen nur Realitätsverlust attestieren! Jahrelang forderten die Interessengruppen der Mobilfunkkritiker, die Betreiber sollen sich gefälligst an der Forschung und Aufklärung beteiligen. Wenn diese es dann tun (mit 8 Millionen Euro am DMF), behaupten Sie , die Forschung sei gekauft. Habt Ihr sie eigentlich noch alle?

Tun Sie das, wenn das alle Argumente sind. Sie passen damit in die Runde
derer, die jeden der gesundheitliche Probleme mit Befeldung hat als Spinner hinstellen.

Meine Antwort oben hat ja nun rein garnichts mit "gesundheitlichen Problemen" Ihrerseits zu tun, sondern mit einer unwahren Behauptung, die Sie aufgestellt haben.

Das ändert nichts an einer Ergebnisorientierten Mitfinanzierung eines Forschungsprogramms. Diese Ergebnisse verwendet dann ein Bfs für seine Arbeit und Beschönigungspolitik und behauptet, wir arbeiten vollig frei von Einflüssen der Industrie.

Noch Fragen? Kienzle?

Werter Michael!

Ja Hauser... und zwar eine ganze Menge!

1. Wie kommen Sie dazu, von einer "ergebnisorientierten Mitfinanzierung" zu sprechen? Können Sie diese erneute Behauptung verifizieren? Waren Sie dabei? Wissen Sie mehr als wir oder die beteiligten Protagonisten?
Mein Kenntnisstand (und ich war dabei) ist nämlich der, daß die damalige Bundesregierung diese Beteiligung eingefordert hat und sich die Verhandlungen über die Höhe recht lange hingezogen haben. Insbesondere auch, welcher Netzbetreiber welchen Anteil an der Summe übernimmt.

2. Ich versuche es mit einem kleinen Beispiel. Nehmen wir an, Sie haben einen 18-jährigen Enkel, dem Sie 5000 Euro überlassen, damit er sich ein Auto kaufen kann. Ihr Enkel versäuft stattdessen das Geld. Sind Sie jetzt schuld an Jugendalkoholismus und arbeiten ergebnisorientiert mit der Getränkeindustrie zusammen?
Das Geld der Netzbetreiber wurde an den Bund überwiesen. PUNKT! Zu diesem Zeitpunkt war bereits durch das BfS geregelt, welche Studien in das DMF einfliessen und welches Institut welche Gelder bekommt.

3. Zeigen Sie mir bitte auf, wie Sie zu solchen Behauptungen kommen. Machen Sie Ihre Behauptungen zu Argumenten und belegen Sie diese. Solange Sie dies nicht können, sind Ihre Statements UNWAHR!
Im übrigen hat das BfS das Geld nicht von den Netzbetreibern, sondern von der damaligen Bundesregierung/ aus dem Staatshaushalt erhalten.
Wie gesagt... Sie unterstellen wüste Dinge, aber verifizieren können Sie diese nicht. Für mich hat das nichts mit Ihren Beschwerden, sondern nur mit Verschwörungstheorie zu tun. Und selbst Verschwörungstheoretiker versuchen, Ihre Theorien zu beweisen...

Stets Ihr
Ex-Mobilfunker

Tags:
Unterstellung, Behauptung, Klarstellung, BfS, Verschwörungstheoretiker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum