Neues aus Attendorn: Hilleke jetzt Bürgermeister (Allgemein)

Roger @, Samstag, 27.03.2010, 17:49 (vor 3541 Tagen) @ H. Lamarr

Hat aber letztendlich nichts erreicht und die Stadt Attendorn hat so ziemlich alles an Prozesse verloren, was zu verlieren war. Incl. -erhöhte- auf erlegte Gerichtskosten .

Ohne Belege bleibt dies eine Behauptung.


Obige Behauptung aus der Veröffentlichung des -Verwaltungsgericht Arnsberg-.
4 K 3873/06 vom 08.04.2008 :-)
Da kann jedermann das Urteil und die ausführliche Begründung nachlesen .
Das es dann von Herr H. passend veröffentlich wurde , ändert nichts an dem Urteil .

Die Beschwerde über Nichtzulassug der Revision beim "Oberwaltungsgerichthof" NRW in Münster wurde abgelehnt ..

Man überlegte sich ob Beschwerde beim Bundesverwaltungsgerichtshof in Leipzig erfolgen sollte. ( Mir bekannter letzte Stand)


(Man sollte nicht alles glauben was da im und Wahlkampf in den Leserbriefen gebracht wurde )

Tags:
Verwaltungsgericht, Wahlkampf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum