Comments ONLINE (Forschung)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 28.01.2010, 15:27 (vor 4747 Tagen) @ Alexander Lerchl

Erstaunlich schnell sind jetzt sowohl unsere Arbeit als auch die Replik von Rüdiger und Prof. A. online als akzeptierte Manuskripte verfügbar.

Ich muss zugeben, ich habe bei den vielen Scharmützeln um die Reflex-Studie ein bisschen den Überblick verloren. Aber ist es nicht so, dass diese Replik von Rüdiger und Prof. A. insofern ein Novum ist, dass beide zum Kern der Kritik Stellung nehmen (sollen) und nicht abermals das Klagen darüber im Mittepunkt steht, dass gegen Reflex überhaupt Fäschungsvorwürfe erhoben wurden? Wenn das so ist, dann müsste in der Replik jetzt substanziell neue Gegenargumente drinstehen und nicht nur z.B. die Wiederholung des schon Bekannten, dass es z. B. angeblich drei erfolgreiche Reflex-Replikationen geben soll, was mit den Fälschungsvorwürfen ursächlich ja überhaupt nichts zu tun hat. Ich bin gespannt, ob die kostenpflichtige Replik z.B. bei Diagnose-Funk in deutscher Sprache auftauchen wird, oder ob diesmal der Deckel drauf bleibt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum