Diagnose Sumpf: Sich die Bälle zuspielen (Medien)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 16.08.2009, 16:50 (vor 3718 Tagen)

In letzter Zeit wurden von Sendemastengegnern mehrere Artikel der Zeitschrift "Provokant" herumgereicht, die zum Teil auch hier im Forum diskutiert wurden:

So wie sich zuvor schon die "NRhz" auf die Seite der Alarmkritiker geschlagen hat scheint nun auch das Blatt "Provokant" diesen Weg einzuschlagen. Passend zu dieser Einschätzung gibt die sogenannte Kompetenzinitiative (KO-Initiative) ganz ungeniert eine Empfehlung für "Provokant" heraus.

So ganz selbstlos ist diese Empfehlung freilich nicht, denn wie ein Blick ins Impressum von Provokant bestätigt, befindet sich dieses Blatt fest in der Hand der EMF-Alarmkritiker, die auch in der KO-Initiative den Ton angeben:

Beirat von PROVOKANT
Prof. Dr. med. Karl Hecht
Prof. Dr. phil. Karl Richter
Dr. rer. nat. Stefan Spaarmann
Dr. rer. nat. Ulrich Warnke
Prof. Dr. med. Guido Zimmer

Das Ergebnis der "Kooperation" ist freundlich gesagt ein Feuchtbiotop, unfreundlich gesagt ein Sumpf. Warum? Weil z.B. die KO-Initiative das Blatt mit gefilterter Information füttert, das Blatt diese einseitige Sichtweise weiter verbreitet und dabei als scheinbar neutraler Skandal-Berichterstatter auftritt. Am Ende der Kette stehen gutgläubige Leser und Mobilfunkgegner, die über die üblichen Kanäle eilends von der angeblichen Enthüllung durch ein neutrales Blatt in Kenntnis gesetzt werden - auch schon mal mit einer völlig sinnentstellenden Schlagzeile (Beispiel) - und die so der Meldung mehr Aufmerksamkeit schenken, als wenn sie von einem der hinlänglich bekannten Alarmmelder stammte. Das Ganze ist ein geschlossenes System, in dem sich EMF-Alarmkritiker gegenseitig die Bälle zuspielen und ihre Hypthesen mit einer vermeintlich objektiven Zeitschrift, wie mit einem Trojanischen Pferd, ins Ziel steuern. Gegenüber Alarmkritikern und deren oft schrille Publikationen hilft als Schutzmechanismus in aller Regel noch der gesunde Menschenverstand - mit der Zwischenschaltung der Zeitschrift wird dieser Schutz, fürchte ich, bei vielen ausgehebelt.

Wir werden von "Provokant" also mit Sicherheit noch häufiger Alarmkritisches zum Thema EMF serviert bekommen.

Nachtrag 2011: "Provokant" war eine Zeitschrift aus dem Verlag Schmetterlinge GmbH mit Redaktionsanschrift in Königs Wusterhausen bei Berlin, die von 2007 bis 2009 vierteljährlich erschien.
Die letzte Ausgabe war das Heft 3/2009.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Spaarmann, Warnke, Diagnose-Funk, NRhZ-Online, Medien, Vetternwirtschaft, Richter, Seilschaft, Strolche, Verbraucherorganisation, Ko-Ini, Hecht, Verein, Netzwerk, Professor, Taschenspielertrick, Amigo-System, Alarmist, Selbstbefruchtung, Pensionär


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum